Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/der-mann-der-die-convention-an-die-elbe-geholt-hat-a-10711.html
HAMBURG

Der Mann, der die Convention an die Elbe geholt hat

HAMBURG - Der Mann, der die Convention an die Elbe geholt hat
Andreas von Möller © Rotary

In zwei Jahren ist Hamburg Gastgeberin für rund 25.000 Rotarier aus aller Welt. Andreas von Möller, Pastgovernor im D1890, hat maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen. Im Juni wirbt er in Atlanta für die Convention 2019 in seiner Heimatstadt.

Can Özren31.05.2017

„Es ist das wichtigste Ereignis im rotarischen Jahr. Bei einer Convention wird die große Vielfalt von Rotary International deutlich“, sagt von Möller (RC Hamburg-Lombardsbrücke). Als Governor im Amtsjahr 2014/15 hat er sich für die Bewerbung Deutschlands eingesetzt und mit seinem Konzept die Vertreter von RI überzeugt. Die Freie und Hansestadt Hamburg, das „Tor zur Welt“ und Keimzelle von Rotary in Deutschland, setzte sich am Ende gegen Bewerber wie Madrid, Rom, Kapstadt und sogar Hongkong durch. „Für Hamburg ist es eine große Auszeichnung, zur Spitzengruppe der attraktiven Metropolen zu zählen“, so von Möller. Es ist die erste Convention seit München 1987 und vor allem seit der Wiedervereinigung 1990 in Deutschland.

Mit dem Zuschlag ist es aber nicht getan. Die eigentliche Arbeit hat jetzt erst begonnen. Es sind nur noch zwei Jahre Zeit für Vorbereitung und Werbung in der weltweiten rotarischen Gemeinschaft. „Wir wollen bis zu 25.000 Gäste empfangen und ein gutes Beispiel für rotarische Völkerverständigung geben“, sagt der Organisator. Nachdem er vor wenigen Wochen den RI-Präsidenten 2018/19, Sam Owori, und sein Team bei einem Informationsbesuch an der Elbe überzeugt hat, ist von Möller zuversichtlich. „In Atlanta werde ich weitere Anregungen und Ideen aufnehmen und unser Hamburger Netzwerk erweitern.“

Ebenso wichtig ist es ihm, bei den Rotariern in Deutschland und in den Nachbarländern viele Unterstützer und vor allem Teilnehmer für das Event vom 1. bis 5. Juni 2019 zu finden. „In Atlanta nehme ich bereits zum fünften Mal an einer Convention teil. Es ist nie dasselbe, ich lerne Rotary jedes Mal auf neue und andere Art kennen. Dieses Gefühl lässt sich kaum beschreiben, es ist einfach überwältigend, zu erleben, was unsere weltweite Organisation leistet und welche Persönlichkeiten dahinter stehen“, betont von Möller.

Und: Die Convention im eigenen Land sollte niemand verpassen, wirbt der Pastgovernor.