Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ehrenmitgliedschaft-fuer-friedensnobelpreistraeger-muhammad-yunus-a-14428.html
Wiesbaden

Ehrenmitgliedschaft für Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus

Wiesbaden - Ehrenmitgliedschaft für Friedensnobelpreisträger Muhammad Yunus
Foto (v.l.n.r.): Christoph Michel (Präsident), Katharina Schroeder-Boersch (Präsidentin elect), Prof. Muhammad Yunus, Henrik Schroeder-Boersch (Executive Secretary), Dominique Dauster (Ausschuss Rotary Foundation) © Dominic Pfeifer

Mit der Verleihung dieser Ehrenmitgliedschaft will der 2018 gegründete RC Eltville-Rhein-Main ein Zeichen für Chancengleichheit und lokale Wirtschaftsentwicklung setzen.

Christian Kaiser24.06.2019

Im Herzen der Stadt Wiesbaden erlebten über 60 geladene Gäste einen unvergesslichen Empfang mit Prof. Muhammad Yunus.

Der Rotary Club Eltville-Rhein-Main hatte zu Ehren des Friedensnobelpreisträgers eingeladen. Nach einem inspirierenden Vortrag von Prof. Yunus überreichte Clubpräsident Michel die Ehrenmitgliedsurkunde an Prof. Yunus und eine Spende von 5.000 Euro für den Wiesbadener Verein „Social Business Women e.V.“.

Danach hatten die Gäste die einmalige Gelegenheit für einen ganz persönlichen Austausch mit dem Friedensnobelpreisträger.

Der bengalische Wirtschaftswissenschaftler Muhammad Yunus ist Initiator der Mikrokredite und der Idee des Social Business. 2006 wurde ihm sowie der von ihm gegründeten Grameen Bank der Friedensnobelpreis verliehen.  

Basierend auf dem Ansatz von Prof. Yunus, Frauenarmut durch soziales wirtschaften zu mindern, entstand letztendlich auch der „Social Business Women e.V.“

1988 in der Region Wiesbaden als „Berufswege für Frauen e.V.“ ins Leben gerufen, gründete der Verein 2012 zusammen mit der Accenture Stiftung aus dem ursprünglichen Projekt den gemeinnützigen Verein „Social Business Women e.V.“. Prof. Yunus ist bis heute Schirmherr dieser Initiative.