Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ein-vierteljahrhundert-voller-erfolge-a-11971.html
Emsdetten

Ein Vierteljahrhundert voller Erfolge

Emsdetten - Ein Vierteljahrhundert voller Erfolge
Das Mukuru-Projekt in Kenia: Schul- und Berufsausbildung für Waisenkinder © Privat

"25 Jahre in Bewegung" – das Jahresmotto von Präsident Georg Grewe bringt die Geschichte des Rotary Clubs Emsdetten auf den Punkt

Hartmut Bigalke01.03.2018

1993 startete der Rotary Club Emsdetten im nördlichen Münsterland mit 25 Freunden. Im Jubiläumsjahr sind es 47 Mitstreiter, die sich der rotarischen Idee verbunden fühlen und sie leben. Sehr erfolgreich leben, wie Governor Raymond Metz bei der familiär-fröhlichen Jubiläumsfeier im Clublokal Ruhmöller – Heimstätte seit dem Gründungstag! – attestierte: „Dass der Club vielleicht als Landclub angesehen wird von Clubs in Großstädten, sollte nicht als Abwertung empfunden werden. Emsdetten zeigt durch vorbildliche Arbeit und enormes Spendenaufkommen, durch Hands-on-Arbeit, wie ein Rotary Club funktionieren sollte. So mancher Großstadt-Club kann sich von der Arbeitsmoral im RC Emsdetten und deren Ergebnissen eine Scheibe abschneiden. Sie als Club machen einen Unterschied im Sinne des Weltpräsidenten Ian Riseley. Ich bin als Governor sehr stolz auf diesen Club“. In Zahlen liest sich der Erfolgsweg so: In den 25 Jahren hat der Club über 620.000 Euro für die gute Sache gesammelt; mit den Spenden der Gates-Stiftung summiert sich die Hilfe auf rund eine Million Euro!

Für Waisenkinder
Der Leuchtturm des Engagements ist wohl das Mukuru-Projekt in Nairobi (Kenia), wo die Emsdettener Rotarier in Kooperation mit dem örtlichen Rotary Club seit vielen Jahren kontinuierlich Waisenkindern zunächst eine Schul- und anschließend eine Berufsausbildung finanzieren. Die Emsdettener Mukuru-Kinder sind heute Krankenschwestern, Reiseverkehrskaufleute oder arbeiten als Manager in afrikanischen Firmen. „Das ist“, sagt Präsident Grewe, „wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe, bei der jeder Cent gut angelegt ist.“ Der Club stellt dafür 18.000 Euro jährlich bereit. Darüber hinaus werden seit vielen Jahren das Hospiz Haus Hannah, die Tafel und Typisierungsaktionen für Knochenmark-Spender unterstützt – nur eine kleine Auswahl!

„Mutterclub“ des RC Emsdetten ist der RC Rheine. Partnerclubs sind Geertruidenberg (NL) und Milimani in Nairobi (Kenia).

 

Hartmut Bigalke
Hartmut Bigalke ist Journalist mit 40 Jahren Erfahrung als Redakteur mit vielfältigen Führungsaufgaben bei großen Regionalzeitungen, u. a. Westfälische Nachrichten und Schwäbische Zeitung. Seit 2006 ist er Journalist im Ruhestand, seit 2009 Distriktberichterstatter für den Rotary-Distrikt 1870.