Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/eine-europaeische-musikgemeinschaft-a-10248.html
Neubrandenburg/Berlin/Stettin

Eine Europäische Musikgemeinschaft

Neubrandenburg/Berlin/Stettin - Eine Europäische Musikgemeinschaft
Schwungvoll und professionell unterhielten 70 junge Musiker unter Leitung von Ole Faurschou (Dänemark) ihr Publikum in drei Konzerten. © RC Neubrandenburg

Drei Konzerte - ein großer Wurf: Zum Jubiläum ihrer Konzertreihe präsentierten vier Rotary Clubs aus Deutschland und Polen 7o junge Talente aus fünf Ländern.

Matthias Schütt27.01.2017

Anlässlich des 10. Jubiläums der Konzertreihe „Young Talents“ in Stettin wagten die Organisatoren, allen voran Alex Nielsen (RC Szczecin-International) und Christoph von Kaufmann (RC Neubrandenburg), einen großen Wurf. Die Rotary Clubs Szczecin-International, Berlin-International, Neubrandenburg und Waren (Müritz) schlossen sich zusammen, um im Jubiläumsjahr ihr junges Sinfonie-Orchesterprojekt in drei Benefiz-Konzerten Ende des Jahres 2016 zum Klingen zu bringen: in der Konzertkirche Neubrandenburg, der Berliner Gedächtniskirche sowie in der Konzerthalle Stettin.

Unter der Leitung von Ole Faurschou aus Dänemark studierten insgesamt 70 Schüler, Studenten und junge Musiker aus Polen, Norwegen, Dänemark, Mazedonien und Deutschland in drei Tagen ein anspruchsvolles Programm ein: Antonin Dvoraks 9. Sinfonie (Sätze 2 und 4), Ausschnitte aus der „Peer-Gynt-Suite“ von Edward Grieg, Johannes Brahms' Ungarischen Tanz Nr. 5 sowie den Marsch aus "Carmen" von George Bizet.

Den Kern des Orchesters bildeten die Mitglieder des Streichorchesters SMOK aus Stettin, die auch im ersten Teil der Konzerte mit ihrem perfekten Spiel begeisterten. Dazu kamen junge Talente aus der Musikschule Stettin, den Kreismusikschulen Kon.centus Neubrandenburg/Neustrelitz und Waren (Müritz), aus der Musikschule Haugesund, Norwegen, sowie weitere Schüler und Studenten aus Dänemark, Mazedonien und Berlin.

Schon beim ersten Konzert in der ausverkauften Konzertkirche Neubrandenburg zeigte sich das klangliche und technisch beeindruckende hohe Niveau dieses Orchesters unter der gefühlvollen und doch stringenten Leitung von Ole Faurschou. Alle Werke wurden in einer mitreißenden und stimmungsvollen Interpretation dargeboten. Das galt ebenso für die beiden Konzerte in Berlin und Stettin.

Begeisterten bis zum letzten Ton - die 70 jungen Musiker aus fünf Ländern. © RC Neubrandenburg

Für die jugendlichen Teilnehmer war die perfekte Organisation, die Gastfreundschaft an allen Orten und die herausfordernde Leistungsbereitschaft aller Beteiligten eine Erfahrung, die sie in ihrer musikalischen Entwicklung weitergebracht hat. Außerdem lösten die jungen Talente Spenden von rund 15.000 Euro aus, die behinderten und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Neubrandenburg und Waren (Müritz) zugute kommen.

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.