https://rotary.de/clubs/distriktberichte/erfolg-auf-der-ganzen-linie-a-9334.html
QUEDLINBURG

Erfolg auf der ganzen Linie

QUEDLINBURG - Erfolg auf der ganzen Linie
Vereint unter Freunden: Die Mitglieder der RCs Quedlinburg und Lübbecke (und ihre Partner) trafen sich zur 25-Jahr-Feier der Charter im Rathaus der Stadt und stellten sich anschließend zum Gruppenfoto vor dem historischen Gebäude. © privat

Der Ort hätte nicht passender sein können: Im Festsaal des historischen Quedlinburger Rathauses wurde der 25. Jahrestag des ersten Clubs in Sachsen-Anhalt gefeiert. An gleicher Stelle war am 8. Juni 1991 der RC Quedlinburg gechartert worden. Wie damals hielt Jürgen Weitkamp vom RC Lübbecke die Festansprache.

Ralf Leineweber10.07.2016

Weitkamp sagte, Quedlinburg habe sich zu einem geradezu perfekten Club mit vielen Gemeindienstprojekten und internationalen Verbindungen entwickelt. Den Lübbeckern sei ihre Unterstützung vielfach vergolten worden. „Wir waren die Beschenkten“, so Weitkamp, der 1991 offizieller Gründungsbeauftragter gewesen war und diesmal als Ehrenmitglied des RC Quedlinburg und Ehrenbürger der Unesco-Welterbestadt dabei war..  

Den RC Quedlinburg und die rotarischen Freunde im ostwestfälischen Lübbecke verbindet eine ganz eigene Geschichte, eine im besten Sinne beispielhafte Partnerschaft seit der deutschen Einheit. Die begann schon wenige Monate nach dem Fall der Mauer, als beim RC Lübbecke beraten wurde, wie den Menschen „drüben“ konkret geholfen werden könne. Der Name eines Corpsbruders in der Mitgliederliste einer studentischen Verbindung, der Weitkamp angehört - der pensionierte Mediziner Peter Schleiff in Quedlinburg - wurde der erste Ansprechpartner. Er organisierte auf Anregung der Lübbecker vor Ort rasch eine Veranstaltung für potenzielle Existenzgründer.

Die Gäste aus Westfalen gaben Interessierten Tipps und Ratschläge, nannten Adressen, vermittelten Kontakte und Praktika, lieferten benötigte Maschinen und Geräte und legten damit den Grundstein für langsam wachsendes Kennenlernen, gegenseitiges Verständnis und Vertrauen. Von da war es nicht mehr weit zur Idee einer Club-Gründung in Quedlinburg, die schließlich am 2. Februar 1991 erfolgte. Und anlässlich der jetzigen Festveranstaltung, zu der neben einer großen Abordnung aus Lübbecke mit Präsident Achim Grube an der Spitze auch der Präsident des britischen RC Sandy, Dudley Smith, erschienen war und mit einem Freundschaftspokal gratulierte, gab es allen Grund auf viele erfolgreiche Projekte, wie auf das gemeinsam Erreichte und Erlebte, stolz zu sein.

Quedlinburgs Oberbürgermeister Frank Ruch dankte den Rotariern für ihr vielfältiges Engagement: „Sie waren ein große Stütze für uns.“ Wolf-Rainer Krause, Präsident des RC Quedlinburg, hob die „unwahrscheinliche Leistung“ hervor, mit der 1991 der Start des Clubs trotz bürokratischer Hindernisse gelungen sei, nannte viele segensreiche Aktivitäten des Clubs  und appellierte: „Wir brauchen Menschen, die sich engagieren, die mutig sind und wachrütteln.“ Mit inzwischen 41 Mitgliedern und fünf Ehrenmitgliedern habe der RC Quedlinburg gerade die richtige Größe für die Pflege auch familiärer Kontakte.

Eine umfangreiche Broschüre zum Jubiläum dokumentiert den vielfältigen Einsatz und die Hilfe des RC Quedlinburg zum Wohle der Mitbürger.

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Die Funktion des Distriktreporters für den Distrikt 1800 nimmt er seit 2008 wahr, Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.