https://rotary.de/clubs/distriktberichte/feier-zur-60.-charter-a-11117.html
Bad Nauheim-Friedberg

Feier zur 60. Charter

Bad Nauheim-Friedberg - Feier zur 60. Charter
© RC Bad Nauheim-Friedberg (alle Fotos)

Der Rotary Club Bad Nauheim-Friedberg wird 60 und öffnet aus diesem Anlass seine große Spendenbüchse.

Christian Kaiser27.07.2017

Eigentlich ist es ja üblich, dass man zu seinem Geburtstag viele Geschenke erhält, über die man sich freut. Dass dies auch genau anderes herum möglich ist und ebenfalls sehr viel Freude bereiten kann, hat der Rotary Club Bad Nauheim-Friedberg anlässlich seines 60-jährigen Bestehens bewiesen. 

Die Liste der Beschenkten ist lang. An vorderster Stelle steht das Karl-Wagner-Haus in Friedberg, eine Hilfseinrichtung für Menschen in sozialen Notlagen. Der vom Rotary Club angeschaffte neue Dienstwagen soll vor allem für Betreuungsfahrten zu Ärzten und Behörden eingesetzt werden - aber auch zum Essenstransport von der Küche des Karl-Wagner-Hauses zum Fürstenbahnhof, einer Gemeinschaftsunterkunft in Bad Nauheim. 

RC Bad Nauheim-Friedberg, Charter, Jubiläum, 60 Jahre
Aufmerksame Zuhörer bei der Jubiläumsfeier

Ein weiterer Schwerpunkt ist das denkmalgeschützte Hallenbad, das zu einem Kulturzentrum umgebaut wird. Die Wiederherstellung eines großen Rundbogenfensters fördern die Rotarier mit 10.000 Euro. 

Der Kulturförderung zuzuordnen ist auch eine Spende im Umfang von ebenfalls 10.000 Euro an das Theater „Alte Feuerwache“, ein Spielort für Jugendliche und Schulen in Bad Nauheim.

Die für „Rotary International“ wichtige globale Komponente zeigt sich in einer weiteren Spende in Höhe von 12.500 Euro an eine Schule in Uganda. 

Plus: "Normales" Spendengeschäft

Neben diesen jubiläumsbedingten spektakulären Einzelspenden läuft das „normale Spendengeschäft“ weiter. So wird beispielsweise seit vielen Jahren die Kinderfarm Jimbala unterstützt. Der Verein betreibt einen Aktivspielplatz für Kinder aus allen sozialen Schichten und bietet darüber hinaus spezielle Aktionen und Projekte an, wie zum Beispiel Ferienspiele. 

Die Mittel für alle diese guten Taten kommen nur zum geringsten Teil aus den Brieftaschen der 62 Rotarier. Das meiste ist „hart verdient“ in Fundraising-Veranstaltungen. Der diesbezügliche Erfindungsgeist ist im Club sehr ausgeprägt – so reichen die Aktivitäten vom Benefizkonzert bis zum Waffelstand am Weihnachtsmarkt. 

Bei ihren guten Taten werden die Rotarier unterstützt von einem vor drei Jahren gegründeten inzwischen recht aktiven Inner Wheel Club (www.inner-wheel.de). Seit diesem Jahr existiert zudem ein vom RC Bad Nauheim-Friedberg gesponserter Interact Club (www.inter-act.club). 

Kulturhaus-Party mit Rücklick

RC Bad Nauheim-Friedberg, Charter, Jubiläum, 60 Jahre
Musik von der Marvin-Dorfler-Big-Band brachte die Rotarier auf die Beine - auf die Tanzbeine!

Wer so viel für andere tut, darf auch (sich) selbst feiern – und das taten die Rotarier mit ihren Gästen im schönen Ambiente des Bad Nauheimer Kurhauses ausgiebig und ausgelassen. Nach Sektempfang, Grußworten und Ansprache des Clubpräsidenten Nicolai Hammersen stand „Wie war das damals 1957“ im Programm. Friederike Lindner, deren verstorbener Mann Gründungsmitglied und Sekretär war, erzählte im Gespräch mit Bernd Ulrich vom rotarischen Leben in den 50er und 60er Jahren. So erfuhren die erstaunten jüngeren Zuhörer unter anderem, dass in den goldenen Jahren die Kaminabende reine „Männersache“ waren. Damen waren allenfalls zum Servieren der Speisen und zum Abräumen willkommen. 

Als Kontrastprogramm – zur Rückkehr in die heutige Welt - hielt die Kulturmanagerin Dr. Astrid Jacobs den Festvortrag zum Thema „Kulturerlebnisreiche Parkgeschichten im Siesmayer-Jahr“. 

Zum Abschluss des Festtages wurde nach einem mediterranen Grillbüffet in den Kurhaus Arkaden zur schwungvollen Musik der Marvin-Dorfler-Big-Band das Tanzbein geschwungen – natürlich open end.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.