https://rotary.de/clubs/distriktberichte/gesund-kann-auch-schmecken-und-spass-machen-a-12138.html
Hanau

"Gesund" kann auch schmecken und Spaß machen

Hanau -
Reinhild Link (RC Wiesbaden-Nassau) erzählte spannend über gesunde Ernährung. © Rainer Christel

Der RC Hanau führte eine Aktion zum Thema "Pausenbrotgesichter" durch. Diesmal mit dabei: die im Distrikt für gesundekids zuständige Ernährungswissenschaftlerin Reinhild Link.

Christian Kaiser25.02.2018

Seit dem rotarischen Jahr 2008/2009, als der aus den eigenen Reihen stammende Distriktgovernor Dieter Kampe die Initiative „gesundekids“ zu seinem Jahresprogramm machte und in institutionelle Formen goss, ist diese ganz besondere Jugendförderung Schwerpunkt der sozialen Aktivitäten des RC Hanau.

Inzwischen gibt es kaum eine Grund- oder Hauptschule in Hanau, die nicht vom RC Hanau mit Trinkbrunnen und Schulsportgeräten ausgestattet wurde. Auch fanden in den Schulen unzählige Hands-on-Aktionen zum Thema „Pausenbrotgesichter – mehr gesunde Pausensnacks, mehr gesunde Kinder“ statt.

Letzter Veranstaltungsort war die Eichendorffschule, eine Grundschule im Stadtteil Groß-Auheim.  Zur Verstärkung der beiden Hanauer Rotarier Bernd Müller und Rainer Christel war eigens die im Distrikt 1820 für „gesundekids“ zuständige Ernährungswissenschaftlerin Reinhild Link (RC Wiesbaden-Nassau) angereist.

Sie erklärte den Kindern verständlich in ihrer Sprache, dass Möhren, Gurken, Tomaten, Paprika und anderes Gemüse, sowie Milchprodukte und Vollkornbrot ganz wichtig sind für die Entwicklung, den Knochenaufbau, das Wachstum und für einen wachen Geist. „Gesund leben lernen lohnt sich! - Es ist wie bei einem Auto, das nicht mehr fahren kann, wenn man es falsch betankt!", so Reinhild Link ganz drastisch zum Schluss ihrer Einführung.

Nach der Theorie kam dann endlich die Praxis: Die so hoch motivierten Kinder begannen sogleich tolle Pausenbrotgesichter zu zaubern. Hierbei war der Fantasie keine Grenzen gesetzt - jedes Brot ein Unikat! Zuvor hatten die Kleinen bereits ihr feinmotorisches Können unter Beweis gestellt. So durfte erstmal geschält, gerieben, geschnippelt und gerührt werden. Dabei entstand unter anderem ein (gesunder!) Karottenfrischkäse, den die meisten Kinder richtig cool fanden. Natürlich war nicht alles jedermanns Sache, aber am großen Büfett mit unterschiedlichsten Gemüsesorten und zwei verschiedenen Vollkornbroten fand jeder etwas nach seinem Geschmack.

Unterstützt wurden die Rotarier von äußerst engagierten Lehrern. So waren alle mit Phantasie und Kreativität bei der Sache und jede Klasse ging auf eigene Art und Weise mit dem Thema um.  Eine Lehrerin machte zum Beispiel vor dem Verzehr der Brotgesichter noch einen „Rundgang“ mit den Kindern; jeder konnte so noch die Kunstwerke der anderen bewundern. 

Mit dabei auch einige Eltern, darunter Schülermutter Dr. Katharina Statt. Die in ihrer Praxis mit dem Problem Fehlernährung häufig konfrontierte Fachärztin für Allgemeinmedizin zeigte sich so beeindruckt von der Aktion, dass sie spontan darüber einen Zeitungsartikel für den „Hanauer Anzeiger“ verfasste. Hier ein Auszug:

RC Hanau, Hanau, gesundekids, Ernährung, Pausenbrot, Obst, Gemüse, Milch
Lustige Gesichter oder Brotbilder - und lecker auf jeden Fall, das fanden die Schüler gut. © Katharina Statt

„Der Grundgedanke der Aktion gesundekids ist, dass alle Kinder von Kindergärten und Schulen täglich in den Genuss von einem gesunden Frühstück oder Pausenbrot kommen sollen. Denn heute wird den Kindern immer mehr abverlangt. Da ist ein hellwacher Geist in einem gesunden Körper von großem Vorteil. Da immer mehr Übergewicht, auch bereits schon im Kindesalter, zu beobachten ist und sich daraus im Laufe des Lebens schwerwiegende Erkrankungen, wie Diabetes, Hypercholesterinämie, erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko entwickeln können, sind das richtige Essen und Trinken, häufiger bewegen und Sport machen  die wichtigsten Voraussetzungen für leistungsstarke Kinder. Ein richtiges Frühstück und Pausenbrot ist hier ein wichtiger Baustein. Und hiermit lässt es sich auch viel leichter lernen.“

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.