Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/kunst-fuer-soziale-zwecke-a-10268.html
Tuttlingen

Kunst für soziale Zwecke

Tuttlingen - Kunst für soziale Zwecke
Georges Rousse, Tuttlingen 2016 © Georges Rousse

36.000 Euro aus Benefizprojekt mit Georges Rousse – Kunst am Brennpunkt von Wandlungsprozessen

Peter Leinberger01.06.2017

Die alte Gepäckhalle des Tuttlinger Bahnhofs, ein Ort des Abreisens und Ankommens, wird als Unterbringungsort einer Gruppe unbegleiteter jugendlicher Migranten zum Schauplatz hochklassiger Kunst mit großer Symbolkraft. Georges Rousse, der 1947 in Paris geborene Installations- und Fotokünstler von internationalem Rang, hat den Tuttlinger Bahnhof für ein Projekt mit Signalwirkung gewählt. Unter dem Titel TUTTLINGEN 2016 entstand ein Werk, das Grundlage für eine Benefiz­aktion wurde. Bei den Arbeiten waren die im Bahnhof untergebrachten jungen Flüchtlinge die freiwilligen Helfer – die Fotoedition ist somit zugleich Ergebnis und Symbol der In­tegration und Einbeziehung schöpferischer Kräfte unterschiedlicher sozialer und geografischer Herkunft. Bei Georges Rousse stellt die Transformation von aus­gedienten Räumen einen wichtigen Fokus seiner Arbeit dar. Die Techniken von Malerei und Collage sind in einer Raum­installation so zum Einsatz gebracht, dass es zu einer An­a­morphose kommt: An der Stelle, an der Rousse seine Kamera aufgestellt hat, schließen sich die Elemente im Raum so ­zusammen, dass sie für den Betrachter eine klare flache geometrische Form bilden.

Edition für Sozialprojekte

Die letzte Etappe und somit der Höhepunkt des Projektes ist die fotografische Aufnahme. Sie ist das auf Dauer bestehende Ergebnis der Arbeit und ein Werk von hoher Qualität, von dem Rousse eine Edition für Sammler und engagierte Bürger herstellt und über den RC Hohenkarpfen-Tuttlingen dem kreativen Sozialprojekt COOL ARTS zur Verfügung stellt. Durch die von Rousse gestifteten Verkaufserlöse konnten der Club und die städtische Galerie bereits 36.000 Euro  für das kreative Sozialprojekt erwirtschaften. COOL ARTS ist auf Langfristigkeit und Nachhaltigkeit angelegt. Es wurde im Jahr 2011 vom RC Hohenkarpfen-Tuttlingen ins Leben gerufen. Seine Idee besteht darin, die inspirierende und verwandelnde Kraft der Kunst zu nutzen, um Jugendlichen Vertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten und Selbstbewusstsein für die Gestaltung ihrer persönlichen Zukunft zu vermitteln. Unter dem Patronat des Clubs werden alljährlich Kunstprojekte für jugendliche Zielgruppen unter der Regie der Jugendkunstschule Tuttlingen organisiert.

Tuttlingen, Kunst, Georges Rousse
BILDERSERIE: KLICKEN SIE AUF DAS BILD FÜR MEHR EINDRÜCKE VOM PROJEKT!

„TUTTLINGEN 2016“ von Georges Rousse, Fotografie auf Dibond, Maße: 92 × 112 cm, Auflage: 30 Stück, Preis: 3000 Euro. Zu beziehen über die Galerie der Stadt Tuttlingen, Telefon: 0 74 61/1 55 51

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.