https://rotary.de/clubs/distriktberichte/leau-et-la-lumiere-a-18341.html
RC Karlsruhe-Baden

L’eau et la lumière

RC Karlsruhe-Baden - L’eau et la lumière
Gemeinsam mit dem Rotary Club Nancy-Heré, bringt der RC Karlsruhe-Baden "Wasser und Licht" in ein trockenes und dunkles Dorf in Madagaskar. © Barbara Wanner

Gemeinsam mit dem französischen Partnerclub, dem Rotary Club Nancy-Heré, bringt der RC Karlsruhe-Baden "Wasser und Licht" in ein trockenes und dunkles Dorf in Madagaskar.

Ulrike Vogt29.06.2021

Nach dem Bau einer Schule und von Sanitäranlagen in früheren Projekten setzen die Rotarier des RC Karlsruhe-Baden mit "L’eau et la lumière" ihr Engagement an einem Ort fort, der ihnen gerade in Pandemie-Zeiten wichtig ist - nicht zuletzt, weil durch den langen freundschaftlichen Kontakt zum RC Antanarivo Anonsy der Erfolg garantiert ist.

Die treibende Kraft hinter diesem Projekt ist Christoph Schlenzig, der alles dafür getan hat, dass der beantragte Global Grant auch bewilligt wurde. Christoph Schlenzig verbindet eine enge Beziehung zu Madagaskar. Anfang der 1990er Jahre durfte er als Wissenschaftler ein Projekt zur nachhaltigen Energieplanung in Madagaskar begleiten. Das Land lässt ihn seither nicht mehr los. Christophs Traum ist es, diesem schönen Land etwas zurückzugeben.

Seit 2008 setzte der Rotary Club Projekte in Madagaskar um. 2021 unterstützte er ein ganzes Dorf im Hochland bei Antananarivo im nördlichen Teil des Landes beim Aufbau einer Wasserversorgung. Das Wasser stammt aus einer Quelle in der Nähe, muss heute allerdings mühsam in Eimern geholt werden. Schon bald aber wird das Projekt einen gleichberechtigten Zugang zu sicherem, erschwinglichem Trinkwasser ermöglichen. Das wird die hygienische Situation im Dorf eindeutig verbessern. Die Einbindung von Licht ermöglicht es den Kindern zudem, auch abends zu lernen.

Das Licht verantwortet der Partnerclub der Karlsruhe, der RC Nancy-Héré. Kleine Lampen, die sowohl mit einer Kurbel wie auch mit einem Photovoltaik-Panel zum Leuchten gebracht werden können, sind eine weitere Bereicherung für dieses erste gemeinsame Projekt.

Garant für den Erfolg dieses anspruchsvollen Vorhabens ist die bewährte und verlässliche Zusammenarbeit mit der rotarischen Freundin Lydia Beguy. Zusammen mit dem Rotary Club Antananarivo Anosy sorgt Lydia dafür, dass die Menschen vor Ort eng in das Projekt integriert werden.

Schön ist außerdem, dass die neue Präsidentin des RC Karlsruhe-Baden, Anne Ulrich, das Thema "Wasser" zu ihrem Jahresmotto gemacht hat. Dadurch lernen die Clubmitglieder mehr über dieses wichtige, lebenserhaltende Thema und bleiben auf dem Laufenden über das Projekt in Madagaskar.    

Barbara Wanner
RC Karlsruhe-Baden

Information: Das Projekt hat beim Videowettbewerb des Distriktes den 2. Preis, eine Unterstützung von 2000 Euro, bei der Distriktkonferenz am 26. Juni 2021 gewonnen.

Ulrike Vogt

Ulrike Vogt (RC Müllheim-Badenweiler) verheiratet, drei erwachsene Kinder, Musikerin (Musikhochschule Freiburg) und Musikpädagogin.
Gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas Vogt leitet sie die Musical-Company-LMG und die daraus entstandene Initiative "Musik für den Frieden", ein Austauschprojekt von jungen russischen und deutschen Musicaldarstellern. Distriktreporterin im Distrikt 1930.