Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/wasser-gut-genug-fuer-alle-a-8648.html
Breisach

»Wasser – gut genug für alle?«

Breisach - »Wasser – gut genug für alle?«
Trotz ernster Themen: fröhliche Teilnehmer des Ryla-Seminars © Retrica

Erfolgreiches Ryla-Seminar des Distrikts 1930 in Breisach unter Federführung der Rotary Clubs Bonndorf/Schwarzwald, Lörrach, Müllheim-Badenweiler, Schopfheim-Wiesental und Waldshut-Säckingen (Region 8)

Peter Leinberger08.02.2016

Die Clubs Müllheim-Badenweiler, Schopfheim-Wiesental, Lörrach, Waldshut-Säckingen und Bonndorf hatten eingeladen – und 24 junge Erwachsene kamen nach Breisach. „Wasser – gut genug für alle?“ stand auf der Agenda. Erfrischende Diskussionen gab es beim Thema „Ein Swimmingpool für ein Steak, eine Badewanne für ein Bier – unser Wasserfußabdruck“. Beruhigt konnten die Teilnehmer feststellen, dass das Bier am Abend gar nicht so wasserschädlich ist. Welche Herausforderungen im wasserreichen Schwarzwaldgebiet anstehen, welchen großen gesellschaftspolitischen Einfluss der Zugang zu sauberem Wasser hat, wie es gelingen kann, „Wasser aus der Luft“ bezahlbar zu gewinnen, wie die Versorgung mit Trinkwasser ohne Korruption möglich ist, aber auch das Thema „Wasserklau“ zwischen Staaten – all diese Themen fanden in Vorträgen und einer Podiumsdiskussion regen Widerhall. Mehrmals stellten Referenten wie Teilnehmer fest: Alles geht – man muss nur wollen und starten. Direkt am Rhein bot sich ein gelungenes Beispiel zur funktionierenden grenzüberschreitende Zusammenarbeit an: die Wiederansiedlung des Lachses. In der Kläranlage Grezhausen erfuhren die Teilnehmer: Abwasser wird in Zukunft Ressource sein. Das war für die meisten eine überraschende Neuigkeit. Den Referenten merkte man an, dass sie ihr Wissen und Ihre Erfahrung mit Freude weitergeben. Ihnen sei herzlichen Dank. Das schätzten auch die Teilnehmer, wie die gute Bewertung der Befragung zeigte, in der die Organisation und die Unterbringung ebenfalls volle Zustimmung fanden.

Mitglieder des Rotaract Clubs Freiburg unter Federführung seines Präsidenten gestalteten das Rahmenprogramm. Beeindruckt von der Themenvielfalt und der guten Stimmung war auch unser Governor Roland Schenkel, der die Teilnehmer begrüßte und dafür extra aus Bretten angereist war. Herzlichen Dank an den RC des deux Brisach Regio Colmar-Freiburg für die durchgehende rotarische Präsenz.

Der Programm-Flyer des RYLA-Seminars ist erhältlich unter ryla.rotary1930@gmail.com

und das nächste Ryla-Seminar findet vom 22. bis 24. April 2016 in Ravensburg statt, zum Thema: FIT FOR FUTURE „Wie verändert sich unsere Arbeitswelt und was sind die Erfolgsfaktoren der Zukunft?“

Präs. Barbara Vollert

RC Schopfheim-Wiesental

 

 

 

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.