https://rotary.de/clubs/distriktberichte/lesend-leben-lernen-a-15656.html
Bad Vilbel

Lesend leben lernen

Bad Vilbel - Lesend leben lernen
Schulleiterin Miriam Boiar mit den glücklichen Kindern der Klasse 3a und Pastpräsident Leonhard Fricke © Claudia Fricke

Seit 2014 verteilt der RC Bad Vilbel Lesebücher an Grundschulen – und finanziert das ganze teilweise "hands on" - durch den Verkauf von Spargel und Erdbeeren.

Christian Kaiser11.03.2020

Bücher waren früher nicht in allen Familien eine Selbstverständlichkeit; sei es, weil es an Geld mangelte oder es fehlte einfach am Interesse der Eltern. Was früher die Ausnahme war, wird heute in einer zunehmend digitalisierten Welt zur weitverbreiteten Realität. Kinder aus diesen "bücherfernen" Familien freuen sich umso mehr über ein "begreifbares" schönes gebundenes Buch.

Aufgrund dieser Erkenntnis hatte der damalige Präsident des RC Bad Vilbel Harald Maier bereits 2014 das Bücherprojekt des Clubs ins Leben gerufen. Zusätzlich dazu angeregt wurde er durch die sehr erfolgreiche deutschlandweite rotarische Initiative "Lesen lernen - leben lernen" (4 L).

Erst vor kurzem wurden von den Vilbeler Rotariern wieder Bücher übergeben – diesmal an 125 Kinder der Grundschule "Am Landgraben" in Frankfurt-Bergen-Enkheim. Dabei betonte Pastpräsident Leonhard Fricke, wie wichtig Lesen lernen für Bildung, Konzentration und für die Entwicklung von Kreativität ist.

Für viele Schüler ist es das erste eigene Buch überhaupt, das sie denn auch sogleich mit Eintrag ihres Namens stolz in Besitz nehmen. So wird es den Kindern auch ermöglicht, ihre Gedanken und Eindrücke einzutragen und wichtige Stellen zu markieren – ein weiterer Baustein zur Förderung von Lesemotivation und Lesekompetenz.

Kindern mit Migrationshintergrund baut das Buch in der Sprache ihrer neuen Heimat zugleich eine weitere Brücke zum gegenseitigen Verstehen. Neben der Freude am Lesen wird so vor allem auch die soziale Kompetenz der Kinder gefördert.

Auch die Lehrer werden mitgenommen. So erleichtern ihnen mitgelieferte Mappen die didaktische Arbeit und vermitteln weitere Denkanreize.

Eine erste Rückmeldung der jungen Bücherwürmer erreichte den Rotary Club schon nach wenigen Tagen. So sei das Buch mit dem Titel "Gefahr im Sausewald" sehr spannend.

Seit Beginn des Projektes in 2014 hat der RC Bad Vilbel über 8.500 Euro für Bücher bereitgestellt. Zu einem guten Teil stammen die Finanzmittel aus dem Verkauf von Spargel und Erdbeeren. Landwirt Andreas Damm (RC Bad Vilbel) spendiert hierbei die Ware und einige Clubmitglieder betätigen sich "hands on" als fleißige Straßenhändler.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.