https://rotary.de/clubs/distriktberichte/mehr-rotarische-kraft-in-die-gesellschaftliche-waagschale-a-14949.html
Distrikt

Mehr rotarische Kraft in die gesellschaftliche Waagschale

Distrikt - Mehr rotarische Kraft in die gesellschaftliche Waagschale
Teamarbeiter für D 1900: Gov. elect Anke Schewe, Jens Fromm berger, Gov. Peter Oser-Veltins, Richard Siepe und Gov. nom. Thomas Meier-Vehring (v. l.) können sich aufeinander verlassen. © Peter Oser-Veltins

Peter Oser-Veltins, amtierender Governor des Distrikts 1900, zieht nach 86 Clubbesuchen erste Bilanz.

Thomas Meier-Vehring01.12.2019

„Man muss Tacheles reden – die Wirklichkeit geht an Rotary nicht vorüber“, konstatiert Peter Oser-Veltins,  „es ist gut zu wissen, dass sich Rotary mit all seinen Tugenden und Aktionen unverändert in der Mitte der Gesellschaft bewegt. Daran lässt sich auch im nächsten Jahrzehnt anknüpfen!“ Es sei für die Menschen augenfällig, dass die Welt eine Phase tiefer Verunsicherung durchlebe – „wir brauchen mehr denn je Halt und Verlässlichkeit und sind bereit dafür einzutreten! Wir müssen uns mit unserem gesellschaftlichen Engagement noch stärker ins Gespräch bringen und unsere soziale, seit jeher funktionierende Kraft in die Waagschale werfen“, so der Governor. „Auf diese Weise gewinnen wir Attraktivität nach innen und außen – und damit sind auch die Weichen für das Gewinnen neuer rotarischer Freundinnen und Freunde gestellt.“ 

Im nächsten Jahrzehnt, das ist die klare Botschaft, seien Erfindungsreichtum, Kreativität und Mut gefragt. Brennende Fragen drängen auf Antworten: „Wie wollen wir zusammenarbeiten, wie wollen wir nach außen wirken? Wie wollen wir uns gemeinsam weiterentwickeln, um das größte Potenzial auszuschöpfen, was wir schon haben? Also nicht das Was, sondern das Wie entscheidet!“ Rotary habe eine gemeinsame, Kraft gebende Identität und traditionelle Werte, die auch dann noch wie selbstverständlich Bestand haben, wenn sich die Welt im persönlichen Erlebensumfeld der Menschen – mal wieder – verändert.

„Kostbare Eindrücke“
Peter Oser-Veltins hat all seine 86 Clubbesuche, die er in den ersten 109 Tagen seines Amtes als Governor des Distrikt 1900 absolvierte, in bester Erinnerung. „Es sind kostbare Eindrücke des Pulsschlags, den das rotarische Leben auch nach 2020 zu entfachen vermag“, sagt der Governor und man nimmt es ihm ab, wenn er von der Erfahrung der gelebten Freundschaft sehr bildreich berichtet. Für ihn sei es die Wandelbarkeit, die Rotary auszeichne, wenn alljährlich unter einem neuen, ambitionierten Präsidenten die Weichen jedes einzelnen Clubs neu justiert werden. Allein auf diese Weise gelingt es, dass Rotary immer wieder frischen Wind erlebbar und neue Impulse spürbar macht. Die Frage nach der tieferen Wirkung des Governoramtes eindeutig aus: „Nach 86 Besuchen ist meine Freude auf das Amt ungebrochen. Ich weiß, dass das Kennenlernen der Akteure das Atmen der Rotary-Aura beflügelt und jedes Mal neue Erkenntnisse bringt.“ Peter Oser-Veltins beschreibt es mit einem Satz, der lange nachhallt: „Der Governor ist im Selbstverständnis ein ambitionierter Brückenbauer!“ Recht so.