https://rotary.de/clubs/distriktberichte/neue-technik-fuer-die-altmark-a-8477.html
Projekt

Neue Technik für die Altmark

Projekt - Neue Technik für die Altmark
Prof. Franz Josef Radermacher sprach via Skype zu den Mitgliedern des RC Salzwedel

Skype als Chance, interessante Referenten zu gewinnen: Dem RC Salzwedel gelang das mit einem Mitglied des Club of Rome.

Ralf Leineweber02.02.2016

Rotary gilt als eine der interessantesten „Erwachsenenfortbildungseinrichtungen“ der Welt. Mit dieser Feststellung werben Clubs erfolgreich Nachwuchskräfte. Clubs in ländlichen Gebieten wie der RC Salzwedel konnten diesem Anspruch bislang nicht immer genügen, denn Vortragenden von außerhalb ist es nicht immer zuzumuten, zwei Tage für An- und Abreise allein für einen Vortrag zu investieren.

Mit neuer, leicht zugänglicher Informationstechnologie wie Skype kann es hier jedoch einen grundlegenden Wandel geben. Das bewies der RC Salzwedel mit einer möglicherweise Rotary-weiten Premiere: Auf Vorschlag seines Mitglieds Past-Gov. Paul-Werner von der Schulenburg und mit Unterstützung des internetaffinen Sekretärs Torsten Menzel sprach Franz Josef Radermacher (RC Ulm-Donaubrücke), Vorsitzender der deutschen Sektion von RFPD (Rotarian Action Group for Population & Development) und Mitglied im Club of Rome, über Skype zum Thema „Globalisierung und Gerechtigkeit“. Sein Fazit: Nicht primär die globale Ungerechtigkeit, sondern eher lokale Konflikte seien die Ursache für die Flüchtlingswelle.

Skype als Chance
„Es ist sehr einfach, die technischen Voraussetzungen für einen solchen Vortragsabend zu schaffen“, betont Paul-Werner von der Schulenburg. Alle Meetinglokale verfügten über einen Internetanschluss sowie eine Leinwand, und ein Clubmitglied sei immer in der Lage, die technischen Schaltungen zu organisieren. „Die anfängliche Skepsis bei uns wich großer Zustimmung, besonders nachdem es gelang, durch diese Form der Wissensvermittlung zwei neue Mitglieder für Rotary zu begeistern: eine junge Unternehmerin als erste Frau im Club und einen jungen, international erfahrenen Entwicklungsingenieur.“

Für die Zukunft sind in Salzwedel bereits Vorträge einer Menschenrechtsorganisation, eines Kunsthistorikers und eines Islamwissenschaftlers vorgesehen – alles Themen, für die es im ländlichen Raum oftmals keine kompetenten Ansprechpartner gibt. 

Ralf Leineweber
Ralf Leineweber ist Jahrgang 1965 und Rotarier seit 2006. Er arbeitet derzeit als Journalist und Chefredakteur bei der Celleschen Zeitung, Die Funktion des Distriktreporters für den Distrikt 1800 nimmt er seit 2008 wahr, Club-Internet-Beauftragter ist er seit 2009.