Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/neue-wege-bei-der-foerderung-sozialer-projekte-a-14370.html
Überlingen

Neue Wege bei der Förderung sozialer Projekte

Überlingen - Neue Wege bei der Förderung sozialer Projekte
Auf der Webseite: www.se-top.de zeigt der RC Überlingen, was sich hinter der Ausschreibung verbirgt. © Rotary International

Neue Wege beschreitet der Rotary Club Überlingen: SE-TOP ist das Projekt überschrieben, mit dem besondere soziale Aktivitäten gesucht und gefördert werden.

Peter Leinberger19.06.2019

SE-TOP steht für Social Entrepreneuer Take off Pitch. Dahinter verbirgt sich ein besonderes Auswahlverfahren sozialer und gemeinnütziger Vorschläge und Ideen, das in eine Förderung in Höhe von 30.000 Euro für den oder die von einer Jury ausgewählten Ideen oder Projektträger mündet.

Gesucht werden gemeinnützige Ideen, Projekte, Vorschläge, Überlegungen, die nachhaltig sind, aber auch im Einklang mit den rotarischen Prinzipien stehen: Ist es wahr? Ist es fair? Fördert es Freundschaft und guten Willen? Dient es dem Wohl aller Beteiligten?

Bewerben können sich Personen, Institutionen, Vereine, Start-ups, die Projekte im karitativen oder Bildungsbereich entwickeln oder entwickelt haben. Vorlagen für die Bewerbung können unter www.se-top.de  eingesehen werden. Die maximal fünf DIN-A4-Seiten umfassende Bewerbung soll neben einer kurzen persönlichen Vorstellung, eine Ideen- oder Projektbeschreibung, ihren gemeinnützigen Nutzen, eine Marktanalyse, einen Überblick über die geplanten Marketing- und Umsetzungswege sowie die Form der gewünschten Unterstützung beschreiben.

Bewerbungen sind bis zum 30. September 2019 per E-Mail an info@se-top.de einzureichen.

Die Bewerbungen werden von einem Jurorenteam gesichtet. Das Team besteht aus Mitgliedern und prominenten Freunden des Rotary Clubs Überlingen. Das Juroren-Team sucht bis Mitte Oktober 2019 auf der Basis eines Bewertungsrasters (vgl. www.se-top.de) aus den eingegangen Bewerbungen bis zu acht Bewerbungen heraus, die zum SE-TOP-Pitch-Day am 16. November 2019 von 11 bis 16 Uhr in die Schule Schloss Salem eingeladen werden. Dort können die Vorschläge auch einer interessierten Öffentlichkeit vorgestellt werden.

Das Juroren-Team wird dann nach erneuter Beratung den oder die Gewinner ermitteln und verkünden. Der oder die Gewinner erhalten die ausgelobte Gewinnsumme, die bei mehreren Gewinnern geteilt wird. Zusätzlich wird dem oder den Gewinnern auf Wunsch eine begleitende Beratung bzw. ein Coaching durch den Rotary Club Überlingen angeboten Die Gewinnsumme wird vom Rotary Club Überlingen und der f.u.n.k.e. Unternehmensgruppe zur Verfügung gestellt.


Interessenten können sich unter info@se-top.de informieren und beraten lassen.

Kontakt:

Michael Swoboda, RC Überlingen/Bodensee
Nußdorfer Str. 28a
88662 Überlingen
swoboda_m@t-online.de

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.