https://rotary.de/clubs/distriktberichte/rotex-1800-laesst-sich-nicht-unterkriegen-a-18711.html
Zeltlager und Versammlung

"ROTEX 1800 lässt sich nicht unterkriegen"

Zeltlager und Versammlung -
Die bei ROTEX 1800 organisierten ehemaligen Austauschschüler sind nach ihrem Treffen für den nächsten Jugendaustausch gewappnet. © Rotex 1800

Im Rahmen eines Zeltlagers haben sich Mitglieder von ROTEX 1800 auf den nächsten rotarischen Jugendaustausch eingestimmt. Dabei ging es auch um neue Konzepte.

Ralf Leineweber30.08.2021

ROTEX 1800 besteht aus ehemaligen Rotary-Austauschschülern (ROTary EXchange), die sich für gegenwärtige und zukünftige Austauschschüler einsetzen, aber auch Gasteltern betreuen. Der Vorstand fand sich in der zweiten August-Hälfte auf Gut Nienfeld bei Gönnar und Otto von Blomberg (Rotary Club Bückeburg) zu einem Zeltlager ein, um seine Jahreshauptversammlung abzuhalten und den nächsten rotarischen Jugendaustausch im Distrikt vorzubereiten. "Wir lassen uns durch die zwei coronabedingten Ausfalljahre nicht unterkriegen", so die Vorsitzende Lynn Kuhlwein.

Am ersten Tag wurden die Rebounds des letzten Austauschjahres zusammengerufen. Am kommenden Tag wurde in der Versammlung über neue Konzepte für die Treffen der Inbounds und eine etwas andere Europareise beraten. Auch fand eine Diskussion mit Governor elect Walther Wever (RC Bad Nenndorf) statt, um die Frage der langfristigen Einbindung der Rotexer und Austauschschüler an Roteract und Rotary zu verbessern. "Hier ist noch viel zu tun", befand Wever.

Gastgeber von Blomberg verwöhnte die dreißig Teilnehmer mit selbst zubereitetem Wildschweingulasch. "Dies ist die 21. Veranstaltung dieser Art", berichtete er, beglückt darüber, damit einen Beitrag geleistet zu haben, dass der Zusammenhalt der jungen ROTEXer auch die Corona-Ausfallzeit überdauert.