Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/seltene-ehrung-im-rc-karlsruhe-schloss-a-14618.html
Karlsruhe

Seltene Ehrung im RC Karlsruhe-Schloss

Karlsruhe - Seltene Ehrung im RC Karlsruhe-Schloss
von links: Präsident des RC Karlsruhe-Schloss, Wilhelm Schluckebier, der geehrte Jubilar Walter Küster mit seiner Ehefrau Lotte Küster © privat

Freund Walter Küster, der vor kurzem seinen 90. Geburtstag feierte, wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet. Er erhielt aus der Hand von Präsident Wilhelm Schluckebier den Paul Harris Fellow mit drei Saphiren.

Peter Leinberger31.07.2019

Damit würdigte der Club das jahrzehntelange Engagement Walter Küsters für Rotary. Beim Vorleben der Ziele von Rotary, so Schluckebier in einer sehr persönlichen Laudatio, sei Küster "immer ein ganz besonderes Vorbild gewesen". Er sei so etwas wie die "graue Eminenz" des Clubs Karlsruhe-Schloss.   

Küster trat am 1. Juli 1969 dem Club bei, hat dort seither die Mitgliedsnummer elf.  Zunächst bekleidete er das Amts des Sekretärs, im rotarischen  Jahr 1981/1982 rückte er als Präsident an die Spitze. Danach  kümmerte er sich mehr als 20 Jahre als Schatzmeister um die Finanzen von Rotary Karlsruhe-Schloss, ein Amt,  für das er als  promovierter Bankdirektor geradezu prädestiniert war.

Schluckebier betonte, Walter Küster habe sich darüber hinaus vor allem um die Freundschaft mit dem französischen Partnerclub in Vienne verdient gemacht. Nicht nur, dass er Initiator der Jumelage war, er pflegte darüber hinaus sehr persönliche und intensive Kontakte und Freundschaften zu den Franzosen. Walter Küster habe zudem für die Rotarier immer ein offenes Haus gehabt, sei zusammen mit seiner Ehefrau Lotte großzügiger Gastgeber in den eigenen vier Wänden gewesen, auch und gerade um jüngeren rotarischen Freunden den Start im Club einfacher zu machen. „Wir alle erleben Sie über viele Jahre als eine großartige Persönlichkeit: jovial, zugewandt, freundlich, gewinnend und stets auf Ausgleich bedacht, aus dem Hintergrund diskret hilfreiche Hinweise gebend“, so Präsident Schluckebier wörtlich.

Die „rotarischen Gene“ hat Dr. Walter Küster weitergegeben: So sind alle drei Söhne seit vielen Jahren in rotarischen Clubs aktiv, seine Tochter engagiert sich bei Innerwheel.

Ihre Wertschätzung für den rüstigen Jubilar brachten in der Feierstunde mit Großbotschaften auch die rotarischen Freunde aus Vienne zu Ausdruck. Ein sehr persönliches Schreiben kam von Küsters langjährigem Freund in Vienne, Jean Guiffray, zugleich Ehrenmitglied bei Karlsruhe-Schloss. Für den Geehrten gab's am Ende der Feier lang anhaltende "standing ovations".

Michael Walter
RC Karlsruhe-Schloss

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.