https://rotary.de/clubs/distriktberichte/spendentour-im-sonnenschein-a-8669.html
Projekt

Spendentour im Sonnenschein

Projekt - Spendentour im SonnenscheinFotostrecke: Spurten und Spenden
Über 250 Hobby-Radsportler starteten zur Hanse-Tour Sonnenschein

Jubiläum bei der Hanse-Tour Sonnenschein: Seit 20 Jahren spurten und spenden rotarische Radrennfahrer in Mecklenburg-Vorpommern.

Matthias Schütt01.04.2016

Zweimal im Jahr freut sich der Ministerpräsident von Mecklenburg-Vorpommern, Erwin Sellering, auf das Treffen mit Helmut Rohde, RC Heiligendamm: Das erste Mal bei der Hanse-Sail, wenn das von Rohde angeführte Sonnenschein-Peleton zum Schlussspurt im Rostocker Hafen eintrifft, und einige Wochen später in einer medizinischen Einrichtung, wenn Rohde einen großen Scheck für schwer kranke Kinder mitbringt. Der Termin dort ist für den Landesvater Ehrensache: „Das ist eine wunderbare Unterstützung für ein sehr wichtiges Anliegen“, betonte Sellering, als er kürzlich dem Tour-Organisator den Verdienstorden des Landes ansteckte.
Verdienter Lohn für eine bemerkenswerte Leistung: Gov. nom. Helmut Rohde motiviert nicht nur jedes Jahr über 250 Hobby-Rennradler für die viertägige Hanse-Tour Sonnenschein, sondern auch alle Rotary Clubs und Stadtverwaltungen entlang der ausgewählten Strecke: 2015 waren das 650 Kilometer von Rostock über Werder, Potsdam, Berlin und zurück. An 23 Orten wurden Stopps eingelegt, um mit einem kleinen, lokal organisierten Showprogramm das Anliegen bekannt zu machen und Spenden einzusammeln. Dabei sind in 19 Jahren über zwei Millionen Euro zusammengekommen, die verschiedenen Institutionen für die Versorgung schwer kranker Kinder zur Verfügung gestellt haben.

„TOUR DER LEIDEN“
Den Markennamen „Sonnenschein“ sollte man nicht missverstehen, es ist auch eine Tour der Leiden: „2015 hatten wir 40 Grad Celsius und Gegenwind, trotzdem mussten wir die 170-Kilometer-Tagesetappe von Rostock nach Havelberg bewältigen“, beschreibt Rohde die sportliche Herausforderung. Die logistische beginnt bereits Monate früher, wenn der Steuerberater aus Kühlungsborn Clubs und Bürgermeister entlang der Strecke aufsucht und um Unterstützung bittet.

2016 rollt die Tour vom 10. bis 13. August rund 500 Kilometer durch ganz Mecklenburg-Vorpommern. Frühes Anmelden ist empfohlen, es gibt eine Teilnehmer-Obergrenze. Unbegrenzt dagegen ist die Möglichkeit, den Benefizzweck zu unterstützen: per Überweisung oder ganz einfach per SMS unter Stichwort „Sonne“ an 811 90. Eine SMS kostet fünf Euro – und könnte mit Glück zu einer siebentägigen Kreuzfahrt führen, die unter allen Spendern verlost wird.

Matthias Schütt

Matthias Schütt ist selbständiger Journalist und Lektor. Von 1994 bis 2008 war er Mitglied der Redaktion des Rotary Magazins, die letzten sieben Jahre als verantwortlicher Redakteur. Seither ist er rotarischer Korrespondent des Rotary Magazins und seit 2006 außerdem Distriktberichterstatter für den Distrikt 1940.