Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/was-laeuft-anders-im-suedwesten-a-10878.html
Kenzingen/Bachzimmern

Was läuft anders im Südwesten?

Kenzingen/Bachzimmern - Was läuft anders im Südwesten?Fotostrecke: Neue Ideen im Südwesten
Von rechts nach links: PDG Roland Schenkel, DG 2016/17 Thorsten Schmitz, DG 2017/18 Wilfried Gehart - Für mehr Eindrücke einfach auf das Bild klicken. © Cornelia Bambini-Adam, RC Radolfzell-Hegau

Deutschlandweit, und so auch im Distrikt 1930, gab es einen Trend abnehmender Teilnehmerzahlen an den Distriktkonferenzen. Deshalb hat die Governorcrew (Roland Schenkel, Thorsten Schmitz, Wilfried Gehart) ein umfassendes, über mehrere Jahre angelegtes Konzept entwickelt, um diesen Trend umzukehren.

Peter Leinberger01.08.2017

So führte der damalige DGE Roland Schenkel im Herbst 2014 erstmals in unserem Distrikt 1930 die PrePETS durch. Dabei trafen sich die neugewählten Präsidenten im kleinen Kreis ihrer Region mit „ihrem" ADG und DGE und es entstand zum ersten Mal ein Zusammengehörigkeitsgefühl einer Jahrgangscrew, das dann in den folgenden Stufen PETS, DTV und DiKo weiter gefördert und ausgebaut werden konnte. Somit sind die PrePETS bis heute zu der ersten Säule und der Kick-Off der unbedingt erforderlichen Einstimmung der jeweils neu gewählten Präsidenten der Regionen des Distrikts geworden.

Die zweite Säule des seit dem Jahr 2015/16 (DG Roland Schenkel) mit messbaren Erfolg betriebenen Modells sind attraktive Programme zu den Distriktskonferenzen (zum Beispiel Marktplatz der Ideen)  und eine Beschränkung der administrativen Programmpunkte auf das notwendige Minimum.

Zweiteilige Distriktkonferenz

2016/17 ist DG Thorsten Schmitz noch einen Schritt weiter gegangen - er hatte den formalen Teil der Distriktkonferenz in Abstimmung mit seinem Nachfolger Wilfried Gehart an die DTV für die Amtsträger 2017/18 gehängt – und sämtliche Formalia in rekordverdächtiger Kürze – nämlich 51 Minuten – abgehandelt.

 

Distriktkonferenz, D1930, Gehart, Schmitz, Südwesten, Gartenfest
MEHR BILDER VON DER DISTRIKTKONFERENZ - KLICKEN SIE AUF DAS FOTO!

Für den gesellschaftlich-freundschaftlichen Teil der Distriktkonferenz hatte DG Thorsten Schmitz zu einem großen rotarischen Gartenfest zu sich nach Hause eingeladen. Ausdrücklich gab es kein üppiges Programm, sondern Zeit zum Gespräch – etwas, das bei rotarischen Veranstaltungen oftmals zu kurz kommt. Die Teilnehmerzahl zeigte, dass das Konzept aufging: DG Thorsten Schmitz konnte über 300 Rotarierinnen und Rotarier aus dem Distrikt willkommen heißen. Höhepunkt dieser in ein Gartenfest gewandelten Distriktkonferenz war die Amtsübergabe von DG Thorsten Schmitz an seinen Nachfolger DGE Wilfried Gehart. PDG Roland Schenkel würdigte den scheidenden Governor als denjenigen, der den Distrikt noch weiter als Dienstleister für die Clubs positioniert hat: Gut ist, was den Clubs nützt, mehr zuhören als predigen, die Clubs nicht mit Informationen überfluten, Distriktausgaben reduzieren und mehr Möglichkeiten für Begegnungen zu schaffen, denn nur durch Begegnung kann Freundschaft entstehen. PDG Schenkel dankte DG Thorsten Schmitz und seiner Gattin für diese außergewöhnliche Möglichkeit der Begegnungen und für ihre großzügige Gastfreundschaft.

Starke, autarke Clubs

Nun übergab der PDG die Amtskette als Symbol der Amtswürde und der „Last“ der Verantwortung an DG Wilfried Gehart und wünschte ihm viel Erfolg, alles Gute und viel Freude für seine Aktionen für den Distrikt. Der neue Governor wünschte sich weiterhin starke, autarke, solitäre Rotary Clubs, mehr humanitäre Hilfe und vermehrte Öffentlichkeitsarbeit. Auch DG Wilfried Gehart verfolgt weiter dieses oben beschriebene Konzept für das rotarische  Jahr 2017/18 und warb schon seit „seinen" PrePETS im Dezember 2016 für die DiKo 2018, auch wieder angelegt als großes Familienfest im EuropaPark in Rust.

 

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.