Anzeige
https://rotary.de/ein-tierisches-projekt-a-806.html
Bietigheim-Vaihingen

Ein »tierisches« Projekt

Knatternde Geräusche von Rasenmähern werden in Zukunft beim Naturdenkmal Bleiche bei Bietigheim-Bissingen der Vergangenheit angehören. Mit rotarischer Unterstützung werden Vierbeiner die Pflege übernehmen

Thomas Schick25.11.2011

Rasenmäher rein, Vierbeiner rein. Ziegen werden künftig mehrmals jährlich auf dem Rasen am Naturdenkmal Bleiche zwischen dem Stadtteil Metterzimmern und der Nachbargemeinde Kleinsachsenheim weiden, um auf natürlichem Wege dort aufkommende Gehölze und standortfremde Pflanzen zu verhindern. Noch in den letzten Wochen des zu Ende gehenden Jahres haben die Ziegen erstmals ihr neues Refugium ausführlich „abgrasen“ können.


Hohe Personalkosten haben die Verwaltung der Stadt an Enz und Metter zu Überlegungen gezwungen, wie man künftig dem unerwünschten Wachstum zu Leibe rücken könnte. So kam man auf die Idee mit den Ziegen und fand im RC Bietigheim-Vaihingen einen Sponsor. Mit 20.000 Euro über zwei Jahre unterstützt der Club die Aktion. Die Mittel sollen vor allem für den Ankauf von mobilen Zäunen genutzt werden, um den gierigen Vierbeinern Grenzen in ihrer Fresslust zu setzen. Die Aktion ist zunächst als Pilotprojekt geplant und soll bis Herbst 2013 andauern.


Und die Tiere selbst? Im Raum sind nicht nur wieder vermehrt Wanderschäfer unterwegs, sondern auch Ziegenhirten mit ihren Herden. Diese dürfen, ja sollen künftig den Halbtrockenrasen einigermaßen in den Griff bekommen. Und was die Tiere nicht schaffen, dafür werden bei Hands-on-Projekten die Mitglieder des Clubs bei Mäharbeiten und weiteren Aufgaben zeigen, dass bei viel gutem Willen auch berufsfremde Arbeit wirkungsvoll sein kann. Ein willkommener aktiver Beitrag an notwendigen Naturschutzmaßnahmen.

Thomas Schick
Thomas H. Schick ist freier PR-Berater mit vielfältiger Medienerfahrung, u. a. als Geschäftsführer Öffentlichkeitsarbeit der IHK Heilbronn-Franken. Berater der Werbeagentur projekt X AG sowie Medienberater mehrerer Kultureinrichtungen. Seit 2009 arbeitet er für das Rotary Magazin als Distriktberichterstatter in D 1830.