https://rotary.de/gesundheit/bindung-schuetzt-hilft-kindern-aller-altersstufen-a-10582.html
RC Oberhausen Antony-Hütte

„Bindung schützt“ hilft Kindern aller Altersstufen

RC Oberhausen Antony-Hütte - „Bindung schützt“ hilft Kindern aller Altersstufen
Die Instrumentalmusiker "Wildes Holz" © Marion Ott

Für die Zukunft von Kindern in Oberhausen hat der RC Oberhausen Antony-Hütte eine Benefiz-Gala veranstaltet.

Hartmut Bigalke03.04.2017

Auf der Bühne des Ebertbades standen die Instrumentalmusiker Wildes Holz, der Oberhausener Klavierkabarettist Matthias Reuter und der WDR2- Comedian René Steinberg. Unterstützt wurden sie von der Mülheimer Ballettschule Katrin Sandhöfer. Sie alle legten sich für das Club-Projekt „BIS - Bindung schützt“ ins Zeug. Der Schirmherr der Gala, Oberbürgermeister Daniel Schranz, lobte das Projekt als beispielhaft.

Tänzerinnen der Ballettschule Katrin Sandhöfer
Tanz, Comedy, Kabarett und Musik - die Besucher bekamen das volle Programm © Marion Ott

Neben dem guten Zweck stand der Spaß im Vordergrund. WDR2-Comedian René Steinberg ließ seine bekannten Radiofiguren auf der Bühne des Jugendstilbads lebendig werden. Die Besucher erlebten den Tatort in neuem Gewand mit den „Nuschelkommissaren“ Til Schweiger, Udo Lindenberg und Herbert Grönemeyer, die er perfekt parodierte.

Die Instrumentalmusiker „Wildes Holz“ bewiesen, dass die Blockflöte doch ein „sexy“ Instrument ist. Neben der bekannten Titelmelodie der 80er Jahre-Zeichentrickserie „Captain Future“, gaben sie unter anderem den AC/DC- Klassiker „Highway to hell“ auf Blockflöte, Gitarre und Kontrabass zum Besten.

Der Klavierkabarettist Matthias Reuter zeigte, dass er nicht nur ein Musiker ist, sondern auch eine spitze Zunge hat. So legte er sich mit Lehrern im Ruhestand an, die einfach nicht Ruhe geben können, erfand neue Unterrichtsmaterialien und zitierte aus dem Sach-Lern- und Warnbuch „Weil Papi bei Pegida war, heiß ich jetzt Pegisela“.

Der Rotary Club konnte außerdem den mit 10.000 Euro dotierten BIS-Förderpreis an die Oberhausener Marienschule übergeben. Die Marienschule setzt ein Unterprojekt von „BIS - Bindung schützt“ in vorbildlicher Weise um und kann mit dem Geld diese Arbeit nun für weitere vier Jahre fortführen.


Info: "BIS - Bindung schützt" stellt zwischenmenschliche Bindung als wesentlichsten Faktor möglichst gesunder seelischer Entwicklung von Kindern in den Vordergrund. In verschiedenen Projekten für Oberhausener Kinder aller Altersstufen wird die Bedeutung der Bindung benannt, ein Hauptaugenmerk auf ihre Entwicklung gelegt und die Stabilität der Bindung gefördert. Kooperationspartner ist der Kinderschutzbund Oberhausen. Die Erlöse aus der BIS-Benefiz-Gala kommen dem Projekt zugute.