https://rotary.de/hoch-motiviert-zurueck-von-der-assembly-a-2816.html
San Diego

Hoch motiviert zurück von der Assembly

San Diego - Hoch motiviert zurück von der Assembly
Die Governors spendeten zusammen eine stolze Summe. RI-Präsident 2013/14 Ron Burton präsentiert das Ergebnis: 675.412 US-Dollar

Michael Bulla11.02.2013

Jedes Jahr im Januar treffen sich rund 540 angehende Distriktgovernors aus der ganzen Welt zusammen mit ihren Partnerinnen und Partnern in San Diego, um sich im Rahmen der International Assembly auf ihre zukünftige Distriktfunktion vorzubereiten. Eine Woche lang wird in zahlreichen Plenarveranstaltungen, Workshops, Round-Table-Diskussionen, Idea-Exchanges zu allen rotarischen Themen unterrichtet.

Natürlich ist einer der Höhepunkte der Veranstaltung die Vorstellung des neuen RI-Präsidenten. Im Jahr 2013/14 ist dies Ron Burton. Alle sind gespannt auf seine Vita und vor allem auf sein Programm, das sich im Motto des kommenden rotarischen Jahres widerspiegelt: „Engage Rotary, Change Lives“, zu Deutsch: „Rotary leben, Leben verändern.“



Die Assembly ist neben der reinen Wissensvermittlung natürlich auch eine Börse zum Erfahrungsaustausch. Anwesend waren alle Board Directors, Trustees, Past-RI-Präsidenten und viele andere internationale Funktionsträger, mit denen angeregte Diskussionen geführt wurden. In den Plenarsitzungen geben sie ihre Erfahrungen an die neuen Governors weiter. Emotionale Highlights dieser Veranstaltungen waren in diesem Jahr erstmals die sehr persönlichen rotarischen Erlebnisse, vorgestellt als „My Rotary Moment“.

Buntes Programm

Assembly bedeutet aber nicht nur Wissenstransfer, sondern vor allem auch Begegnung mit den Freundinnen und Freunden aus aller Welt. Mehrere abendliche Veranstaltungen, wie der Grand March, Einzug der Nationen in Landestrachten, die International Festival Talent Night, wo die teilnehmenden Nationen mit Gesang und Tanz ihre Nationen darstellen, die Spouses Cultural Exchange, wo kleine nationaltypische Geschenke an den von unseren Damen individuell gestalteten Marktständen angeboten wurden. Den Abschluss bildete am letzten Abend das Go Forth to Serve Banquet auf Einladung des RI-Präsidenten. Eine gute  Gelegenheit, noch einmal auf die beiden Conventions 2013 in Lissabon und 2014 in Sydney mit einem bunten Spektakel hinzuweisen.

Fazit: Die Veranstaltung zeigte neben allen Lernsegmenten, Internationalität und neuen Freundschaften vor allem die Kraft, mit der Rotary als Serviceorganisation Hilfe in die Welt und zu den Menschen bringt, die unserer Solidarität und Unterstützung bedürfen. Dafür haben alle Governors weltweit einen persönlichen Spendenbeitrag von insgesamt 675.412 US-Dollar geleistet. Jede und jeder in unserer Organisation ist aufgerufen, sich einzusetzen, die rotarischen ­Ideen zu leben, nicht nur Mitglied, sondern Rotarierin und Rotarier zu sein und damit nicht nur das Leben anderer, sondern auch das eigene Leben zu verändern. Wir alle haben die Assembly hoch motiviert verlassen und werden die Botschaften des Präsidenten in unsere Distrikte tragen:„Rotary leben, Leben verändern“.


Lesen Sie mehr im Assembly-Blog von Michael Bulla.