Eindrücke von der International Assembly - Grüße aus Amerika – Teil 4 »Radfahrer unter sich«

Auch RI-Präsident elect Ron Burton besuchte den Marktplatz des interkulturellen Austauschs, den die Ehepartner organisisert hatten © Alyce Henson/Rotary International

15.01.2013

Eindrücke von der International Assembly

Grüße aus Amerika – Teil 4 »Radfahrer unter sich«

Michael Bulla

Jedes Jahr im Januar finden sich die künftigen Governors aller Distrikte weltweit in San Diego, Kalifornien zur International Assembly ein, um den letzten Schliff für ihr bevorstehendes Amtsjahr im Distrikt zu erhalten. Vor Ort ist auch Michael Bulla (RC Dorfen), der ab Juli 2013 den neu entstandenen Distrikt 1842 in Bayern leiten wird und täglich für Sie von der Veranstaltung berichtet.

Auch heute steht uns wieder ein arbeitsreicher Tag mit einem straff terminierten Ablauf bevor. Der heutige Schwerpunkt liegt auf den Neuen Generationen, Social Media und der rotarischen Familie.

Welche Bedeutung hat die rotarische Familie für uns eigentlich? Derek Osborn, „groß geworden“ in der rotarischen Familie – angefangen bei Interact über RYLA, Rotary Youth Exchange und Rotaract – berichtet in einer mitreißenden Rede, wie dieser Weg ihn privat und auch beruflich geprägt hat. Dann ein Feuerwerk an Rhetorik und Präsentationstechnik: „Engaging New Generation“ hieß der Vortrag von Craig Kielburg, Gründer von “Free the Children” und “Me to We”. Im Alter von zwölf Jahren, unter dem Eindruck eines Zeitungsartikels über die Ermordung eines Gleichaltrigen durch die Mafia und mit der Inspiration einer persönlichen Begegnung mit dem Dalei Lama, gründete er mit Klassenkammeraden die Organisation Free The Children – und führte sie zu einer Massenbewegung junger engagierter Menschen. Standing Ovations für einen Vortrag der Extraklasse. Später wurde das Thema "Neue Generarionen" in Kleingruppendiskussionen noch einmal aufgearbeitet.
 
RI Director elect Celia Giay leitete anschließend den Ideenaustausch zu Social Media. Und mir wird immer bewusster, wie weit wir Rotarier in Deutschland doch noch von der Nutzung der modernen Medien entfernt sind. Wer sich hier abkoppelt wird sehr schnell den Anschluss an die weltübergreifende Kommunikation verlieren und in seinem engen örtlichen Umfeld verhaftet bleiben.

Bevor es zum Mittagessen ging, stand uns noch ein Höhepunkt bevor: Das obligatorische Foto mit RI-Präsident Ron Burton und seiner Gattin Jetta. Beim anschließendenen Mittagessen freuten wir uns, zusammen mit Rotary-Generalsekretär John Hewko mit Gattin Marga an einem Tisch zu sitzen. Schnell entwickelte sich ein anregendes Gespräch - Radfahrer im Kampf gegen Polio unter sich.

Weiter ging es mit einem emotional geprägten Apell von Jetta Burto, der Ehefrau des künftigen RI-Präsidenten zur Interpretation der rotarischen Familie. Auch hier folgte in kleinen Diskussionsrunden wieder eine tiefergehende Bearbeitung des Themas.

Themenwechsel. Es geht um Rotarys größtes Projekt: Die Ausrottung der Kinderlähmung. Der Film zur "End Polio Now" Charity Radtour von Governor-Kollege Uwe Bartl und mir wurde auf der Großleinwand gezeigt.



Ich kann nicht leugnen, dass da schon ein wenig Stolz in der Brust mitschwingt. Anschließend spricht Assistant Director-General der WHO, einem Partner Rotarys im Kampf gegen Polio, Bruce Aylward. Wer das Friedensforum in Berlin besucht hat weiß, in welch flammenden Bildern Aylward das Projekt tief in die Herzen und Köpfe seiner Zuhörer brennen kann.
 
Und weil es bei Rotary auch um internationale Verständigung und kulturelle Vielfalt geht, besonders bei Veranstaltungen wie diesen, eröffneten die Partner der künftigen Governors einen großen Marktplatz des Kulturaustauschs. Viele landestypische Mitbringsel wechselten die Besitzer. Auch unsere Damen, alle ausnahmslos im feschen Dirndl, zogen Interessenten aus aller Welt mit Gesang und Tanz an Ihren Marktstand.

Am Abend dann wieder ein Highlight: The Grand March. Über 230 rotarische Nationen ziehen in Landestrachten in den großen Ballsaal ein. Wer sich spätestens hier nicht einfach vom rotarischen Geist infizieren lässt…
 
So endet ein arbeitsreicher, aber auch inspirierender Tag.


Weitere Fotos der International Assembly finden Sie bei facebook.

Was ist Rotary?

Lokal verankert -
global vernetzt

Rotary International ist die älteste Serviceclub-Organisation der Welt. Seit der Gründung des ersten Clubs durch vier Freunde im Jahre 1905 hat sich Rotary zu einem weltumspannenden Netzwerk entwickelt.

Newsletter abonnieren



load   ...lade Newsletter Formular

Aktuelle Informationen

End Polio Now

Rotarier engagieren sich im Kampf gegen Polio - in der Aktion End Polio Now. Derzeit sammeln zum Beispiel viele Rotarier Plastikverschlüsse, um die Krankheit zu besiegen. Wie das hilft?

Weitere Informationen im aktuellen NEWSLETTER und für die Aktion unter www.deckel-gegen-polio.de sowie www.ndr.de

Clubsuche

Finden Sie den Club in Ihrer Nähe

Kontakt

Treten Sie mit uns in Kontakt

Anschrift:
Rotary Verlags GmbH
Raboisen 30
20095 Hamburg

Telefon: +49 40 34 99 97 0
Telefax: +49 40 34 99 97 17

Termine

Rotary-Meetings, Festspiele und Messen

...wird geladen