https://rotary.de/panorama/der-neujahrsempfang-a-19330.html
Neues vom RC Bröckedde - Folge 185

Der Neujahrsempfang

Neues vom RC Bröckedde - Folge 185 - Der Neujahrsempfang
© Marcus Schäfer/pengfingerstudio.tumblr.com

Bröckedde liegt im Herzen Deutschlands – dort, wo Rhein und Donau in den schönen Bröckeddesee münden. Hier trifft sich im Bröckedder Hof der RC Bröckedde zum Meeting – jeden Mittwoch um 13 Uhr im Salon Hindenburg.

Alexander Hoffmann01.01.2022

Der Neujahrsempfang des RC Bröckedde war ein glanzvolles Ereignis. Alles, was Rang und Namen hatte, war erschienen. Der Bundeswirtschaftsminister überbrachte die Grüße des Kanzlers, auch der US-Botschafter ließ sich blicken.

Da landete eine Fliege auf der Nase von Präsident Pröpke, und er erwachte am Schreibtisch aus seinem behaglichen Tagtraum. Die hässliche Realität erinnerte ihn daran, wie der letzte Neujahrsempfang tatsächlich verlaufen war. Von Promis keine Spur, als einziger Vertreter des diplomatischen Korps war der dritte Sekretär der Botschaft von Molvanien gekommen. Immerhin hatte er sich ausgiebig dem Sekt und den Lachsbrötchen gewidmet.

„Das muss anders werden, wir sind doch wer in Bröckedde und weit darüber hinaus“, forderte Pröpke in der nächsten Vorstandssitzung und fragte: „Was tun?“

„Wir sollten mehr Lachsbrötchen anbieten, dazu Champagner statt Sekt“, schlug Kassierer Knödler vor. „Vor allem sollten wir unseren Neujahrsempfang rechtzeitig annoncieren“, empfahl dringlich Graf Wolkenklau-Oderbruch.

Daran mangelte es in der Tat, denn im Club hatte man sich immer noch nicht über einen Termin einigen können.

Nun haben es Neujahrsempfänge so an sich, dass sie alle kurz nach Neujahr stattfinden. Und zwar in einer Häufung, dass sich Neujahrsempfangprofis oft dreimal am Tag aufmachen, um abends völlig erschöpft, weil voller alkoholischer Getränke und Häppchen, heimzukehren.

Pröpke machte sich kundig und erschrak. Der Januar war schon komplett belegt. Die Industrie- und Handels- kammer rief zum Empfang, die Handwerkskammer, die politischen Parteien – und der Lions Club, der wieder mal schneller gewesen war.

„Was tun?“, fragte Pröpke im Vorstand erneut. Da hob Freund Wummerich die Hand. „Nehmen wir doch einfach China als Vorbild. Die feiern Neujahr am 1. Februar, wenn das Jahr des Tigers beginnt.“ Wummerich sprach nicht ganz uneigennützig, denn die Volksrepublik China war der Hauptmarkt seiner Firma. Er zeigte sich auch erbötig, die Neujahrsrede unter dem Motto „Bröckedde als Brückenkopf der Neuen Seidenstraße“ zu halten. Den Redeentwurf hatte er schon ausgedruckt fertig. Er endete mit den Worten „Xīn nián kuài lè! – Frohes neues Jahr.“

„Hm, hm“, meinte die Vorstandsrunde. Mitten in die allgemeine Ratlosigkeit platzte Jungrotarier Arglos mit einem neuen Vorschlag. „Nehmen wir doch das rotarische Jahr. Wann beginnt das?“

„Am 1. Juli“, sagte Pröpke und strahlte. „So machen wir es. Den Termin haben wir exklusiv, dann kommt auch der US-Botschafter.“

Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann (RC Frankfurt/Main-Römer) ist korrespondierendes Mitglied des RC Bröckedde. Nach langen Jahren als politischer Redakteur bei namhaften Tageszeitungen (zuletzt "Süddeutsche Zeitung") ist Hoffmann heute als Unternehmensberater tätig. Daneben zahlreiche Sachbuchveröffentlichungen zu den Themen Zeitgeschichte und Medizin sowie satirische Beiträge für den Rundfunk. Dem satirischen Düsseldorf-Roman "Der Wolkenschieber" folgten 2019 der Krimi "Hopfen, Malz & Blut" und 2020 der Krimi "Phantom im Wiehengebirge".2021 erschien sein Roman "Brillanter Abgang".
Copyright: privat www.hoffmannschreibt.de