https://rotary.de/panorama/wirsinddannmalweg-a-12365.html
Neues vom RC Bröckedde - Folge 141

Wirsinddannmalweg

Neues vom RC Bröckedde - Folge 141 - Wirsinddannmalweg
© Marcus Schäfer/pengfingerstudio.tumblr.com

Bröckedde liegt im Herzen Deutschlands – dort, wo Rhein und Donau in den schönen Bröckeddesee münden. Hier trifft sich im Bröckedder Hof der RC Bröckedde zum Meeting – jeden Mittwoch um 13 Uhr im Salon Hindenburg

Alexander Hoffmann01.05.2018

Wer für einen längeren Zeitraum nicht am Clubleben teilnehmen konnte, durfte beim RC Bröckedde eine Beurlaubung beantragen. Präsident Pröpke stellte in der Mitgliederversammlung klar: „Bei begründeten Anträgen sind wir sehr kulant.“ So hatte sich Investmentbanker Munzinger für einige Monate nach Frankfurt am Main verabschiedet, zwecks Reparaturarbeiten an der Geldschöpfungsmaschine im Keller der EZB. Freund Dr. Krümelein war für ein Semester nach Oxford gezogen, wo er zum Thema „Bröckedde als Keimzelle der deutschen Leitkultur“ Vorlesungen hielt.

Nach und nach häuften sich beim Präsidenten die Beurlaubungsanträge. Freund Boppert schrieb, er müsse ausgerechnet am Tag des Meetings immer mit Frieda spazieren gehen. Pröpke fragte: „Wer ist Frieda?“. Boppert antwortete: „Meine Erbtante“. Freund Wullinger bat um Urlaub mit dem Hinweis, just am Mittwoch um 13 Uhr tage seine Selbsthilfegruppe der Anonymen Marsriegelesser. Ein weiterer Freund schrieb unter Beifügung eines ärztlichen Attests: „Ich komme wieder, wenn der Koch im Bröckedder Hof gewechselt hat.“ Freund Fürchtenicht nannte als Grund seines Fernbleibens: „Kassierer Knödler guckt bei den Meetings immer so böse zu mir rüber.“ Da Pröpke bei den Beurlaubungen sehr großzügig war, wurden die Urlaubsanträge immer lässiger.

Ein Freund nannte als Grund „im Moment keine Lust“, ein weiterer schrieb lapidar: „Ich bin dann mal weg.“ Es kam, wie es kommen musste. Zu einem Meeting an einem lauen Frühlingstag fanden sich Präsident Pröpke und Kassierer Knödler allein im Salon Hindenburg wieder. Pröpke trug es mit Fassung und fragte Knödler: „Wie viel ist derzeit in der Clubkasse?“ „6075 Euro und 23 Cent.“ Pröpke strahlte: „Prima, dann beschließen wir hiermit einen längeren Clubausflug. Gibt es Gegenstimmen?“ Knödler schüttelte den Kopf und beide suchten das Reisebüro „Happy Touring Bröckedde“ gegenüber dem Bröckedder Hof auf. Die sechs Mille reichten für zwei entspannende Wochen auf Madeira. Ehe Pröpke und Knödler losfuhren, hängten sie noch ein Schild vor den Salon Hindenburg: „Wir sind dann mal weg.“

Alexander Hoffmann
Alexander Hoffmann (RC Frankfurt/Main-Römer) ist korrespondierendes Mitglied des RC Bröckedde. Nach langen Jahren als politischer Redakteur bei namhaften Tageszeitungen (zuletzt „Süddeutsche Zeitung“) ist Hoffmann heute als Unternehmensberater tätig. Daneben zahlreiche Sachbuchveröffentlichungen zu den Themen Zeitgeschichte und Medizin sowie satirische Beiträge für den Rundfunk. Der erste Roman „Der Wolkenschieber“ erschien 2006.