https://rotary.de/clubs/distriktberichte/10-jahre-suchtpraevention-fuer-auszubildende-a-16403.html
RC Bad Saulgau-Riedlingen

10 Jahre Suchtprävention für Auszubildende

RC Bad Saulgau-Riedlingen - 10 Jahre Suchtprävention für Auszubildende
Gruppenpädagogische Übungen stärken das Selbstbewusstsein © Martin Buck

Im Rahmen eines Online-Vortrags konnte der Rotary Club Bad Saulgau-Riedlingen das 10-jährige Jubiläum seines Programms zur Suchtprävention für Auszubildende feiern.

Ulrike Vogt27.09.2020

Sebastian Schneider, seit 2019 Leiter der Suchtberatungsstelle Sigmaringen und davor für viele Jahre Referent der Seminare, berichtete über die Erfolgsgeschichte des Projekts.

Vorausschauend initiiert wurde das Programm im Jahr 2010 durch den damaligen Präsidenten des Clubs, Frank Lock. Ein Mitarbeiter seiner Firma war selbst betroffen und konnte seine Sucht erfolgreich behandeln. Daraufhin unterstützte dieser Veranstaltungen der Suchberatungsstelle an Schulen und in größeren Betrieben, indem er von seinem eigenen "Weg in die Sucht" berichtete, vor allem aber auch von seinem "Weg aus der Sucht heraus". Er wollte erreichen, dass Auszubildende kleinerer Betriebe suchtpräventiv gestärkt werden, da er aus eigener Erfahrung wusste, dass für nicht wenige die Lehre der Beginn des verstärken Alkohol- aber auch Drogenkonsum sein kann.

Lock griff die Idee damals auf und es wurde das Seminar "AlkoHOHL" gegründet und seither erfolgreich fortgesetzt. "Das Seminar bietet kleineren Firmen ohne eigenes Gesundheitsprogramm die Chance, ihre Auszubildenden auf entsprechende Präventionsmaßnahmen zu schicken. Mir ist es ein besonders Anliegen, dass die jungen Menschen gestärkt aus den Seminaren herausgehen und ihnen Schutz vor den vielen Konsum- und Suchtfallen der heutigen Zeit mit auf den Weg gegeben wird", so Frank Lock.

Seit Gründung finden jährlich zwei Seminare in den verschiedenen Regionen das Clubgebiets (Bad Saulgau, Ertingen, Riedlingen, Mengen) statt. Insgesamt haben bereits 255 Auszubildende an den Seminaren teilgenommen. Neben Referenten der Suchtberatungsstelle und der Polizei sind es vor allem die Erfahrungsberichte von Suchtbetroffenen, die auf großes Interesse bei den Auszubildenden treffen und präventiv wirken. Begleitend finden gruppenpädagogische Übungen statt, welche das Selbstbewusstsein des Einzelnen aber auch das Vertrauen in die ganze Gruppe stärken.

"Für mich sind diese Seminare eine absolute Erfolgsgeschichte unseres Clubs und ich bin Herrn Lock sehr dankbar dafür, dass er nunmehr 10 Jahre die Seminare weiter begleitet und vorantreibt", so Martin Buck, amtierender Präsident des Rotary Clubs. "Einer weiteren Unterstützung durch unsere Mitglieder kann sich Herr Lock sowie Herr Schneider von der Suchtberatung sicher sein".

Ulrike Vogt

Ulrike Vogt (RC Müllheim-Badenweiler) verheiratet, drei erwachsene Kinder, Musikerin (Musikhochschule Freiburg), Atem- und Körpertherapeutin.
Gemeinsam mit ihrem Ehemann Thomas Vogt leitet sie die Musical-Company-LMG und die daraus entstandene Initiative "Musik für den Frieden", ein Austauschprojekt von jungen russischen und deutschen Musicaldarstellern. Distriktreporterin im Distrikt 1930.