https://rotary.de/clubs/distriktberichte/20-jahre-wohn-und-pflegeheim-hofgut-mueller-a-7959.html
20 Jahre Engagement des RC Sigmaringen

20 Jahre Wohn- und Pflegeheim Hofgut Müller

20 Jahre Engagement des RC Sigmaringen - 20 Jahre Wohn- und Pflegeheim Hofgut Müller
Eröffnung des zum 20-jährigen Jubiläum angelegten Rosenweg (s. Text)

Festveranstaltung zum 20- jährigen Jubiläum der Einrichtung für schwer an Multipler Sklerose erkrankter Menschen: 20 Jahre Patenschaften, gemeinsame Aktivitäten (Hands on) und finanzielle Unterstützung durch den RC Sigmaringen.

Peter Leinberger10.08.2015

Die Sigmaringer Rotarier pflegen seit ihrer Clubgründung und seit Bestehen des Hofguts Müller in Ostrach eine enge Beziehung mit der Einrichtung und seinen schwer an Multipler Sklerose erkrankten Bewohnern.

An der öffentlichen Festveranstaltung zum 20-jährigen Jubiläum des Hofguts nahmen die Mitglieder des Sigmaringer Clubs mit Partnern in großer Zahl teil. Für die musikalische Umrahmung sorgte das Rotary Horn-Quintett unter Leitung von Clubmitglied Peter Brodmann.

Das Hofgut Müller gehört zum Caritasverband im Landkreis Sigmaringen e.V. Einen stetigen Beitrag für die rund 30 Patienten leistet der RC Sigmaringen, der wenige Monate zuvor ebenfalls 20 Jahre alt geworden war: „Zentraler Baustein dieser Beziehung sind die Patenschaften, die zwischen den Clubmitgliedern und den Bewohnern gepflegt werden“, so Clubpräsident Matthias Premer.

Neben den Besuchen der persönlich betreuten Patienten werden regelmäßig gemeinsame Aktivitäten gestaltet. So bilden der Frühjahrsausflug mit den Bewohnern und die Adventsfeier feste Bestandteile des rotarischen Jahres. Gottesdienste, Musikdarbietungen, Vorträge, Fasnetsfeiern und Spielenachmittage sind weitere regelmäßige Hands On- Beiträge. Besonderen Anteil an der Vielfalt und Kontinuität des rotarischen Engagements haben der langjährige Clubbeauftragte Heribert Göttelmann und sein Nachfolger Fritz Kovacic.

Der diesjährige Ausflug führte die Patienten, die Pflegekräfte, Heimleiterin Annegret Jäger und die rotarischen Familien ins Pfrunger-Burgweiler Ried. Der Rundweg wurde fachkundig erläutert von Clubmitglied Stefan Kopp. Bewegendes Erlebnis war die Feier einer Maiandacht am Aussichtspunkt des Fünfeckweihers. Mit dem Gedanken und Geschenk der göttlichen Barmherzigkeit, die jedem Menschen zu Teil wird, gab Clubmitglied und Diakon Werner Knubben allen Wanderern eine besondere seelische Stärkung mit auf den Weg.

Auch finanzielle Zuwendungen helfen, den Alltag der Patienten zu erleichtern und aufzuhellen. Beispiele sind der Gartenpavillon, eine PC-Ausstattung mit Drucker, ein spezielles Pflegebett und der zum 20-jährigen Jubiläum angelegte Rosenweg. Bei der Festveranstaltung durchschnitten Bewohnerin Vera Tuschling, Präsident Matthias Premer, Caritasverbandsgeschäftsführer Alexander Sperl und der gärtnerische Gestalter Paul Endres (im Bild von links) das Band zur Eröffnung der neuen Attraktion des Gartens.

 

Dr. Markus Lehmann, RC Sigmaringen

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.