https://rotary.de/clubs/distriktberichte/bezaubernde-momente-a-20255.html
Kamen

Bezaubernde Momente

Kamen - Bezaubernde Momente
Die Teilnehmenden der Konferenz in der Kamener Stadthalle konnten sich über facettenreiche Redebeiträge und zauberhafte Augenblicke mit Analogien zur Vier-Fragen-Probe freuen. "Ist es wahr?" fragte der Zauberer Carsten Fenner - hier mit seiner Assistentin Sabrina Bartsch © Ralph Bisdorf

Nach zwei Jahren Coronapandemie erlaubte die diesjährige Distriktkonferenz allen Teilnehmern, sich wieder persönlich zu treffen.

Nicola Leffelsend01.08.2022

Die Stadthalle in Kamen, sonst Austragungsort für Konzerte oder Messen, war am 11. Juni Treffpunkt für rund 170 rotarische Gäste aus dem gesamten Distrikt. Mit frischem Kaffee und Brötchen gestärkt, starteten die Teilnehmenden am Morgen in die offizielle Konferenz und tauschten sich in den Pausen rege aus – schließlich hatten sich viele lange nicht mehr persönlich getroffen. Beliebtes Rahmenprogramm war der „Markt der guten Tat“, den die Clubs nutzen, um Altbewährtes und Neues zu präsentieren: Produkte wie ein neuer Sprach- und Integrationsführer für ukrainische Geflüchtete, die beliebte Herforder Schokolade, ebenso wie Ukraine- und DLRG-Hilfsprojekte, Shelter Boxen, Kunstaktionen, das Kamener Entenrennen und das Distriktprojekt gesundekids.

Mut machen

Auch auf der großen Bühne warben die Mitglieder für die laufenden Initiativen: End-Polio-Now (EPN) sei nach wie vor wichtig und betreffe auch uns in Europa, lautete der dringende Appell des EPN-Beauftragten Christian Schleuss. Mit der beliebten Tulpenaktion sei es der gesamten rotarischen Familie gelungen, EPN auch in diesem Jahr nach Kräften zu unterstützen. Als Mutmacher und Fluthelfer habe Rotary sich außerdem nahbar gemacht und schnell und unbürokratisch geholfen, berichtete der Fluthilfe-Organisator Thomas Spruth. Bewegende Worte fand schließlich die Trauma-Therapeutin Karin Hirsch-Gerdes, die ihren Einsatz für Geflüchtete an der ukrainischen Grenze eindrücklich beschrieb. Doch so positiv das Resümee der Referierenden ausfiel, so brennend appellierten sie an jedes einzelne Mitglied, die Spendenbereitschaft – auch für Global und District Grants – zu erhöhen, um die erfolgreichen rotarischen Maßnahmen fortsetzen zu können.

Magisch unterhalten

Zu den Höhepunkten der Kamener Konferenz gehörte neben der Ämterübergabe an den kommenden Governor Wolfgang Schröter und dem Auftritt der diesjährigen Outbounds eine ganz besondere Festrede. Sie kam mit Carsten Fenner (RC Bonn) und seiner Assistentin Sabrina Bartsch in diesem Jahr magisch daher. Der Illusionist brachte das Publikum mit seinen Fesseltricks zum Staunen, machte den zukünftigen Governor auf der Bühne zum Zauberhelfer und begeisterte die Gäste mit seinen magischen Momenten. Augenblicke, die auch der scheidende Governor Thomas Meier-Vehring sichtlich genoss und sich bei allen, die Rotary im Herzen tragen und Rotary leben, für sein inspirierendes Amtsjahr bedankte. Mit Blick und Freude auf sein rotarisches Jahr sprach Wolfgang Schröter abschließend von der großen Ehre und Herausforderung und dem Wunsch, den rotarischen Weg gemeinsam weiterzugehen.