https://rotary.de/clubs/distriktberichte/dezente-auffrischung-der-neue-waldzoo-ist-danach-immer-noch-der-alte-a-11463.html
Offenbach

Dezente Auffrischung: Der neue Waldzoo ist danach immer noch der "alte"

Offenbach - Dezente Auffrischung: Der neue Waldzoo ist danach immer noch der
von links: Christian Steguweit, RC Offenbach, Andreas Montag, Präsident des RC Offenbach, Roland Walter, Unterstützungsverein des RC Offenbach, Susanne Wollensak, Betreiberin des Waldzoos, Peter Freier, Kämmerer der Stadt Offenbach, Wolfgang Rawer, Mitglied des Vorstandes der Dr. Marschner Stiftung © Bernd Georg

Auf Initiative und mit finanzieller Förderung des RC Offenbach wurde der insbesondere bei Familien und Schulklassen beliebte Waldzoo modernisiert.

Christian Kaiser19.10.2017

Der „Waldzoo“, seit 50 Jahren eine Offenbacher „Institution“, war inzwischen – deutlich sichtbar - in die Jahre gekommen.  Grund für die Offenbacher Rotarier, anlässlich des 60. Club-Geburtstages die Auffrischung des insbesondere bei Familien und Schulen beliebten Ausflugsortes zu einem der lokalen Jubiläumsprojekte zu machen.

Dabei gelang es gleich am Anfang, die Dr. Marschner Stiftung mit ins Boot zu holen, die – neben dem gemeinnützigen Verein des RC Offenbach - den Löwenanteil der Finanzierung im Umfang von 125.000 Euro übernahm.

Nach einer Bestandsaufnahme und intensiven Gesprächen mit allen Beteiligten, darunter auch Vertretern der Stadt, konnte endlich mit den Bauarbeiten begonnen werden. Planung und Koordination der Arbeiten im Waldzoo lagen dabei in den Händen von Architekt Christian Steguweit. Christian Steguweit, seit 18 Jahren Mitglied im Rotary Club Offenbach, verzichtete hierbei gänzlich auf sein Honorar.

Waldzoo Offenbach, Offenbach, Waldzoo, Waschbär, Andreas Montag, RC Offenbach, Susanne Wollensak, Betreiberin, Christian Steguweit, Architekt
Streichelzeit im Waldzoo Offenbach: Andreas Montag (RC Offenbach), Susanne Wollensak (Betreiberin des Waldzoos) und Christian Steguweit (Architekt, RC Offenbach) freuen sich mit dem kleinen Waschbären über die Neuerungen © Bernd Georg

Nun – nach zweijähriger Bau- und Renovierungsphase -  wurde der kleine Tierpark im Beisein von Stadtkämmerer Peter Freier offiziell übergeben.  Auch die zu diesem Anlass gekommenen Vertreter der Presse konnten sich von der gelungenen Auffrischung überzeugen: So erkannten sie bereits auf dem erneuerten Weg zum Zoo, dass sich hier einiges getan hat. Auch alle übrigen Wege und Plätze sind nun mit Drainagen und neuen wassergebundenen Decken so angelegt, dass der Besucher den Waldzoo auch bei feuchter Witterung trockenen Fußes durchqueren kann. Und damit die Kinder sich auch sicher austoben können, wurde der Fallschutz des Kinderspielplatzes erneuert.

Das „Tüpfelchen auf dem i“ ist ein neuer Aufenthaltsbereich: In einem wetterfesten und beheizbaren Raum in Eingangsnähe können bis zu 25 Erwachsene oder eine Schulklasse Platz finden. Das Refugium dient dann als Cafeteria oder Klassenzimmer.  Zudem wurden die Sanitäreinrichtungen des Zoos komplett erneuert.

Bei allen notwendigen Renovierungsarbeiten war es dem Rotary Club und der Zooleitung wichtig, die Originalität des Zoos zu erhalten. So wurden die Modernisierungen dezent in den Bestand integriert:  Der neue Waldzoo ist auch nach den gelungenen Auffrischungsarbeiten immer noch der "alte".

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.