Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/die-etwas-anderen-meetings-unser-ferienprogramm-a-13484.html
Tuttlingen

"Die etwas anderen Meetings"- unser Ferienprogramm

Tuttlingen -
Das historische Schaffhausen - Führung durch die eidgenössische Grenzstadt © Michael Rosa, RC Tuttlingen (alle)

Rotary als Großfamilie: Das Ferienprogramm für die ganze Familie, ein verbindendes Element

Peter Leinberger27.12.2018

2018, RC Tuttlingen, Schaffhausen, Stadtführung
Besuch in Schaffhausen

Der Rotary-Club Tuttlingen ist, 1960 gegründet, bis heute ein reiner Männerclub mit insgesamt 65 Mitgliedern. Jeden Dienstag treffen sich die rotarischen Freunde im Rahmen des jährlichen Veranstaltungsprogrammes zu den vielfältigsten Themen und pflegen die Freundschaft untereinander. Soweit ist dies sicher keine Unterscheidung zu den übrigen rotarischen Clubs im Distrikt 1930 und darüber hinaus.

Die Tatsache, dass Frauen nicht als Mitglieder in den Club aufgenommen werden, lässt aber nicht den Schluss zu, dass Frauen im RC Tuttlingen keine Rolle spielen. Ganz im Gegenteil. Jeder Partnerin der rotarischen Freunde steht es frei, sich an den wöchentlichen Meetings im Clublokal zu beteiligen, um sich einzubringen und das Clubleben mit zu gestalten und zu bereichern.

Darüber hinaus ist es inzwischen jahrzehntelange Tradition, neben der Beteiligung der Frauen an den Veranstaltungen des Clubs, durch die Realisierung eines Ferienprogrammes, ein noch stärkeres, verbindendes Element für alle Familienangehörigen zu präsentieren. Ein Verantwortlicher für diese Idee lässt sich heute nicht mehr eindeutig fixieren. "Es ist so geworden", lautet die Antwort eines erfahrenen Clubmitgliedes. Diese ergänzende Veranstaltungsform, die sich über den Zeitraum der Sommerferien erstreckt, bietet die Chance, neben den Familien der aktiven Mitglieder auch die Familien ehemaliger Clubmitglieder einzubinden, um deren soziale Bindung zur rotarischen Gemeinschaft zu bewahren. Heute sind die Treffen integrativer Bestandteil des Clublebens und damit eine kreative Klammer zwischen "Jung" und "Erfahren" im Club.

2018, Schloss Langenstein, RC Tuttlingen
Ein Highlight: Besichtigung im Schloss Langenstein sowie der Schlosskirche

Ein interessantes und abwechslungsreiches Programm ist natürlich Voraussetzung für die Vernetzung der verschiedenen Zielgruppen und damit stets die erste Feuertaufe für den neuen Präsidenten und Veranstaltungswart. Die Ausweitung der zeitlichen Dauer der Meetings (Beginn spätnachmittags) hilft dabei, differenzierte Angebote zu ermöglichen. Am Beispiel des diesjährigen Programmes lässt sich schnell erkennen, dass für jede Zielgruppe etwas dabei ist. Die Präsenzen beziehungsweise die Zahl der teilnehmenden Gäste, oft auch aus anderen Clubs, bestätigt den guten Widerhall.

    • Ortsumfahrung Überlingen B 31 - "Besichtigung einer Großbaustelle" mit Baggerfahren für Groß und Klein
2018, Baustelle B31, Großbaustelle, Besichtigung, Überlingen
Ortsumfahrung Überlingen B 31 - Besichtigung einer Großbaustelle
  • "Hottenlocherhof" - ein Leben im Einklang mit der Natur
  • "Der Goldbacher Stollen" - Führung und parallel Kinderprogramm auf dem Haustierhof Reutemühle
  • Besichtigung und Führung durch Schloß Langenstein
  • Das historische Schaffhausen - Führung durch die eidgenössische Grenzstadt

Die Meetings enden stets mit einem gemeinsamen Abschluss und dies befördert die Geselligkeit zwischen den Mitgliedsfamilien im Club. Dabei entstandene Bilder sind der beste Beleg für die Anziehungskraft der alljährlichen Ferienmeetings, die Attraktion, Information und Kommunikation ideal verknüpfen.

2018, RC Tuttlingen, Familie, Kinder
Bei der Goldbacher-Stollen-Führung gab es parallel Kinderprogramm auf dem Haustierhof Reutemühle.

Der Begegnung in der rotarischen Clubfamilie wird durch jährliche Wanderausflüge, Besuche bei unseren Partnerclubs in England und Frankreich und der gemeinsamen Weihnachtsfeier viel Raum gegeben. Sicher sind dies auch Gründe für die Tatsache, daß so manches rotarische Kind heute Mitglied in Rotaract ist. In jedem Fall sind sie Beleg für ein aktives Clubleben beim Rotary Club Tuttlingen.

Michael Rosa
RC Tuttlingen

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.