Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/die-zukunft-mit-balance-meistern-a-9812.html
Radolfzell/Hegau

Die Zukunft mit Balance meistern

Radolfzell/Hegau - Die Zukunft mit Balance meistern
An dem "Fit for Future"-RYLA-Seminar des Rotary Clubs Radolfzell-Hegau nahmen Jugendliche aus dem Kreis Konstanz und Umgebung teil. Dabei gab es Interessantes zu erfahren über den Umgang mit Stress, Resilienz und die eigene Gesundheit. © RC Radolfzell-Hegau

FIT FOR FUTURE“ – das war der Überbegriff, unter dem der Rotary Club Radolfzell-Hegau junge Erwachsene zu einem Seminar in die Jugendherberge Konstanz einlud.

Peter Leinberger07.11.2016

Die 36 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die aus dem Landkreis Konstanz und Umgebung angereist waren, beschäftigten sich dabei mit dem Thema „Bewusstsein, Selbstmanagement und Resilienz – sich besser kennen (lernen) und eigene Ressourcen finden“ und sie nutzten das Oktoberwochenende, um eigenen Fähigkeiten und Qualitäten nachzuspüren.

Die Jugendlichen lernten aber nicht nur sich selbst besser kennen, sondern fanden zu einer harmonischen Gruppe zusammen, die auch im Team einiges Interessante herausarbeitete. Kompetent, einfühlsam und informativ unterstützt wurden sie von Seminarleiter und Coach Matthias Feil, der einen Einblick in die Bereiche Achtsamkeit und Bewusstsein gab,  sowie Professor Dr. Jan Harder, der  aus medizinischer Sicht wichtige Aspekte zur Gesundheit beleuchtete.

Christoph Duncker, Mitglied des RC Radolfzell-Hegau und Organisator des RYLA-Seminars hatte ein wirklich spannendes, nachwirkendes und rundes Programm für die Jugendlichen auf die Beine gestellt. Neben den eher ernsten Lebens- und Gesundheitsthemen am Tag kam auch der Spaß am Abend nicht zu kurz. Da bekanntlich Lachen gesund ist, passte das TmbH-Improvisationstheater aus Konstanz mit seinem tollen, energievollen Auftritt, bei dem kaum ein Auge trocken blieb, hervoragend in das Seminar. Ebenso großen Zuspruch erhielt der von den Rotaract-Mitgliedern gestaltete b.free-Cocktailabend. „Das RYLA-Seminar war aus meiner Sicht ein voller Erfolg. Ich finde, in Zeiten von zunehmend hohen schulischen und beruflichen Anforderungen kann man gar nicht früh genug damit beginnen, sich robust aufzustellen und den bewussten Umgang mit Stress zu erlernen. Es hat großen Spaß gemacht zu sehen, wie sich die jungen Leute eingebracht haben. Auch die Rückmeldungen waren durchweg positiv“, freute sich Christoph Duncker beim Abschluss.

RYLA-Seminare werden von Rotary Clubs zu unterschiedlichen Themen angeboten. RYLA steht dabei für "Rotary Youth Leadership Award" und ist ein Bildungsprogramm für junge Menschen. Die Seminare sind für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kostenlos, sie werden von den Rotary Clubs organisiert und auch finanziert.

Cornelia Bambini-Adam

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.