Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/empfang-mit-thilo-sarrazin-a-14324.html
Herzberg-Elsterland

Empfang mit Thilo Sarrazin

Herzberg-Elsterland - Empfang mit Thilo Sarrazin
Thilo Sarrazin war zu Gast beim Frühjahrsempfang des RC Herzberg-Elster. © C. Köster

Zum Frühjahrsempfang des RC Herzberg-Elsterland war ein so genannter Querdenker zu Gast. Thilo Sarrazin - bis Ende des Monats noch Präsident des RC Berlin-Tiergarten.

Joachim Wilisch04.06.2019

Prominente Rotarier aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft als Referenten gehören zum Markenzeichen des Rotary Clubs Herzberg-Elsterland bei seinen Veranstaltungen. So haben in den vergangenen Jahren die ehemaligen Bundes- und Landesminister sowie Staatssekretäre Günter Rexrodt, Jörg Schönbohm, Holger Rupprecht, Stephan Hilsberg, der Rechtswissenschaftler Prof. Dr. Ulrich Battis, der ehemalige Landtagspräsiden Gunter Fritsch, die Vorsitzende der Akademie für Rechtskultur und Rechtspädagogik Sigrun von Hasseln-Grindel und der Chefredakteur der Lausitzer Rundschau, Oliver Haustein-Teßmer, um nur einige Namen zu nennen, den Weg nach Herzberg gefunden.

In diesem Jahr wird die Liste der bisher über 20 bundesweit bekannten Referenten durch Dr. Thilo Sarrazin, Bestsellerautor, erweitert. Er war von 1975 bis 2010 im öffentlichen Dienst tätig und von 2000 bis 2001 in leitender Position bei der Deutschen Bahn AG. Von 2002 bis April 2009 war Sarrazin für die SPD Finanzsenator im Berliner Senat und anschließend bis Ende September 2010 Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank.

In diesem Jahr - "...und deshalb erfolgte auch die Einladung, da unsere Referenten Rotarier sein müssen", so Detlev Leissner, Präsident des RC Herzberg-Elsterland - ist Thilo Sarrazin ebenfalls Präsident der Rotary Club Berlin-Tiergarten.

„Wir sind, so kann man es wohl sagen, ausverkauft und mussten, und das zum ersten Mal, zahlreiche Anfragen und Kartenwünsche leider negativ bescheiden“, so Detlev Leissner vor den 70 anwesenden Rotariern und Gästen in seiner Begrüßung im Schloss Grochwitz.

In seinem über sechzig-minütigen Vortrag erläuterte Sarrazin seine Beweggründe, in den letzten Jahren fünf Bücher zu aktuellen gesellschaftspolitischen Themen geschrieben zu haben. Ob über die Grenzen der Meinungsfreiheit in Deutschland (Der neue Tugendterror), Kritik am Euro (Europa braucht den Euro nicht) oder die kritische Auseinandersetzung mit dem politischen Islam -  seine Themen sind zuspitzend.

Dennoch, auch wenn man Sarrazin nicht in allen seinen Schlussfolgerungen folgen kann, er legt die Finger in die Wunden der aktuellen wirtschaftlichen und gesellschaftspolitischen Probleme und regt zum Nachdenken und zu kontroversen Diskussionen an.

Dazu gab es nach dem sachlichen, mit Fakten gefüllten Vortrag beim anschließenden Büffet ausreichend Gelegenheit. Mit viel Beifall, einem Blumenstrauß für die Frau des Referenten und der bei rotarischen Veranstaltungen traditionellen Wimpelübergabe an den Gast ging ein auch für die Herzberger Rotarier außergewöhnlicher Abend zu Ende.