https://rotary.de/clubs/distriktberichte/fenster-fuer-togo-a-8755.html
Projekt

Fenster für Togo

Projekt - Fenster für Togo
Spendenübergabe an OHUTO e. V.: Markus Lehmann, Gregor Rieser, Isidor Kalmassi, Andreas Busch, Martin Werner, Dirk Gaerte (v. l.)

Der RC Sigmaringen engagiert sich für den Bau eines Waisen- und Bildungszentrums in Togo. Der direkte Kontakt garantiert die vollständige Verwendung der Spende für den gewünschten Zweck.

Peter Leinberger30.04.2016

Der RC Sigmaringen fördert neben regionalen sozialen Projekten auch Institutionen im Ausland, die bedürftigen Menschen helfen. Mit der Übergabe eines Schecks im Wert von 2000 Euro an die Organisation für humanitäre Unterstützung in Togo  (OHUTO e.V.) wird der Bau eines Waisen- und Bildungszentrums unterstützt.
Der direkte Kontakt zum Gründer des Vereins, Frédéric Kalmassi, und seinem Bruder Isidor ist über ein persönliches Netzwerk entstanden. Die Brüder Kalmassi sind als Studenten (Bildungsmanagement bzw. Theologie) Mitglieder der Katholischen Deutschen Studentenverbindung KDStV Hohenstaufen-Freiburg. Einer der Alten Herren der KDStV mit stetigem Kontakt zum aktiven Verbindungsnachwuchs ist Dirk Gaerte, Landrat a. D. (RC Sigmaringen). Er regte die Vorstellung des Projekts an und der Club beschloss einhellig die finanzielle Förderung. „Wir wollen damit Hilfe vor Ort zur Selbsthilfe geben“, erläutert Andreas Busch, Präsident des RC Sigmaringen, die Motivation des Clubs.

Auch die KDStV Hohen—staufen-Freiburg unterstützt das Projekt, und die mit Isidor Kalmassi zur Spendenübergabe angereisten Mitglieder Gregor Rieser und Martin Werner versichern, dass das Geld direkt vor Ort für den Bau verwendet wird.

Chancen für 35 Kinder
Das Waisen- und Bildungszentrum liegt im Ort Gléi, rund 135 Kilometer nördlich von Togos Hauptstadt Lomé. Die Grundsteinlegung erfolgte im September 2014. Bereits fertiggestellt sind ein Tiefwasserbrunnen und die Küche. Für das im Bau befindliche Hauptgebäude können mit der Spende alle Türen und Fenster beschafft werden. Rund 35 Kinder und Jugendliche im Alter von drei bis 17 Jahren erhalten die Möglichkeit, darin zu wohnen und zusätzlich eine Berufsausbildung zu absolvieren.

Den Besuch in Sigmaringen zur Spendenübergabe nutzten die drei Freiburger Studenten auch zu einer Führung in der Hochschule Albstadt-Sigmaringen durch Markus Lehmann (RC Sigmaringen). Nach angeregtem Gespräch über Bildungsthemen und nach Entgegennahme des Schecks bedankte sich Isidor Kalmassi herzlich bei Rotary: „Sie helfen jungen Waisen, ein Zuhause und eine Ausbildung zu erhalten und sich dadurch ein eigenständiges Leben aufzubauen. Kommen Sie nach Togo und schauen Sie sich unser Zentrum an, sobald es fertiggestellt ist.“

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.