Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/fussball-fuer-den-guten-zweck-a-13148.html
München

Fußball für den guten Zweck

München - Fußball für den guten Zweck
Mit viel Einsatz viel erreicht: die Teams um Frank Meik (Mitte) © RC München-Harlaching

Das Charity-Fußballturnier des RC München-Harlaching erlöst mit 40.000 Euro eine neue Rekordsumme

Peter Jordan01.11.2018

„Es war ein großartiger Tag und ich kann nur erahnen, wieviel Zeit, Mühe und Engagement es gekostet hat, so eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen.“ So fasste Johanna Hofmeir, Leiterin des Lichtblicks Hasenbergl, ihre Eindrücke zusammen. Ihre Organisation gehört zu den Empfängern des Reinerlöses von 40.000 Euro.

Und in der Tat stimmte alles bei „Rotary trifft Nationalspieler - Fußball für den guten Zweck“. Bei Sonnenschein und 26 Grad sahen die zahlreichen Fans das hohe Engagement aller Spieler und sportliche Höchstleistungen.

Zu den Spielern gehörten die ehemaligen Nationalspieler Andreas Görlitz, Torben Hoffmann oder DFB-Schiedsrichter Wolfgang Stark – dazu Prominente wie Kabarettist Michael Altinger, Musiker Florian Weber (Sportfreunde Stiller), Schauspieler Winfried Frey und die Moderatoren Thomas Meiler, Markus Othmer und Michael Sporer.

Für benachteiligte Kinder und sozial isolierte Mütter
Doch im Vordergrund stand der gute Zweck. Prof. Dr. Angelika Niebler, Mitglied des Europäischen Parlaments, kürte als Schirmherrin am Ende zu Recht alle Spieler zu Siegern. Das Geld wird zur Förderung benachteiligter Kinder verwendet, beim Projekt Lichtblick Hasenbergl in München, dem Projekt „Kinder trainieren fürs Leben“ und dem Kinderprojekt der Sternstunden.

Johanna Hofmeir freut sich über die großzügige Spende, die „wir zum weiteren Ausbau unseres neuesten Projektes, einem Familienzentrum, verwenden. Dort erhalten nicht nur die Eltern der bereits betreuten Kinder und Jugendlichen, sondern insbesondere auch sozial isolierte Mütter mit Babys und Kleinkindern schnelle und bedarfsgerechte Unterstützung.“

Für den RC München-Harlaching sowie Initiator und Organisator Frank Meik, Governor nominee des Distriktes, wieder eine erfolgreiche Verbindung: Fußball und soziales Engagement. Und wie es der Fußballgott wollte, erzielte Freund Meik beim letzten Spiel das letzte Tor – eines der schönsten des Turniers.