https://rotary.de/clubs/distriktberichte/gemeinsam-gegen-grauen-star-a-13552.html
Niger

Gemeinsam gegen Grauen Star

Niger - Gemeinsam gegen Grauen Star
Insgesamt 213 Patienten konnten dank perfekter Vorbereitung operiert werden © S. Lozano, Barcelona

Der RC Frankfurt/M.-Friedensbrücke beteiligte sich mit seinen Partnerclubs an einer Kampagne gegen die Augenerkrankung

Christian Kaiser01.02.2019

Bereits vor 14 Jahren unterstützten der RC Frankfurt/M.-Friedensbrücke und sein Partnerclub Barcelona-Europa die in Barcelona ansässige Nichtregierungsorganisation (NRO) Asociacion Wodaabe-Niger beim Bau und der Sanierung von Brunnen im Landesinneren von Niger. 

Die guten Erfahrungen hatten beide Rotary Clubs bewogen, sich gemeinsam mit der NRO an einer Aktion gegen Blindheit durch Grauen Star zu beteiligen, die von der ebenfalls in Barcelona ansässigen Stiftung Fundacion Elena Barraquer durchgeführt wird. Die Frankfurter holten dazu noch ihren zweiten Partnerclub, den RC Straßburg-Süd, mit ins Boot und begleiteten 2013 eine erste Aktion vor Ort.

Der Spendenbeitrag von circa 9000 Euro wurde von den drei Clubs entsprechend ihrer Mitgliederzahl anteilig übernommen.

Fördersumme: 28.000 Euro
Ende 2016 beschlossen die drei Clubs, auch eine für 2018 vorgesehene Kampagne zu unterstützen. Durch höhere Spenden der Clubs und einen zusätzlichen District Grant unseres Distrikts kam diesmal mit insgesamt 28.000 Euro eine erheblich höhere Fördersumme zusammen. Bevor das OP-Team an die Arbeit gehen konnte, mussten von der federführenden Stiftung umfangreiche Vorarbeiten geleistet werden, unter anderem Verhandlungen mit dem Nigrischen Gesundheitsministerium, dem Hospital und den Zollbehörden. 

Eine Woche vor der Stunde Null wurden dann die Werbetrommeln für den kostenlosen Eingriff gerührt, worauf hin sich rund 600 Einheimische mit Augenkrankheiten meldeten. Sie alle wurden von einem Team des "Nationalen Plans für Augengesundheit" voruntersucht, 230 Grauer-Star-Patienten erhielten die Zusage für eine OP. Dank optimaler Organisation konnte dann das aus sechs spanischen Ärzten bestehende Team innerhalb von sechs Tagen 213 Patienten erfolgreich operieren.

 Ein besonders anrührendes Beispiel war dabei ein 30-jähriger Familienvater mit vier Kindern, der innerhalb von sechs Monaten durch Grauen Star beidseitig total erblindet war. An zwei aufeinander folgenden Tagen wurde er beidseitig operiert und kann nun wieder sehen – seine unfassbare Freude darüber durfte das Team hautnah miterleben. Mit dabei war auch Volker Ulrich vom RC FFM-Friedensbrücke, der vor Ort die Budgetkontrolle übernahm und bei der Operationsvorbereitung und -durchführung mitwirkte. Sowohl Ärzte als auch Helfer haben ihre gesamten Kosten privat übernommen.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.