Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/heureka-distrikt-1810-nominiert-erste-weibliche-governorin-a-13760.html

Heureka – Distrikt 1810 nominiert erste weibliche Governorin

 - Heureka – Distrikt 1810 nominiert erste weibliche Governorin
Governor-Stafette 2018/2019 bis 2021/22 mit ADG: Zweite Reihe in der Mitte - DGND Birgitta Radermacher © privat

Das Präsidententreffen Ende Januar in Lindlar stand nicht nur unter dem Motto Halbzeitbilanz: Zum ersten Mal im Distrikt wurde eine Freundin als "Lady Governor" nominiert.

Jörn Freynick29.01.2019

Die Präsidentinnen und Präsidenten des Distrikt 1810 mit fast 4500 Mitgliedern freuten sich über die erstmalige Nominierung der DGND in Form einer Freundin als "Lady Governor": Birgitta Radermacher, PP RC Wuppertal-Bergisch Land, PHF, Regierungspräsidentin in Düsseldorf, wird am 1.7.2021 die Amtsgeschäfte von Michael Schlipköter, RC Solingen, übernehmen, der Helmut Rasfeld, RC Bergisch-Gladbach nachfolgen wird.

Zu dieser Wahl beigetragen hat zum einen die Verjüngung der Assistant Governor (ADG), die als Regional-Governor den Clubs in den Regionen intensiver dienen als früher. Zum anderen hat die Anpassung der Besuchsformate des Governors Harald-Robert Bruch, RC Bornheim, der im laufenden Jahr in der Regel zwei oder drei Clubs gemeinsam besucht hat, die Berufstätigen im Sinne der "Leadership Attraction" ermutigt, dieses Ehrenamt anzunehmen. Die Auswertung ergab übrigens, dass die Teilnahmerzahl bei Zweier- und Dreierbesuchen nicht divergent ist.

Bei den ca. 100 Neuaufnahmen in den ersten sechs Monaten – mit jedem Dritten unter 45 Jahren und jeder Dritten als Dame - sieht Bruch seine Ziele auf einem guten Weg. Besonders die erstmals anwesenden rotaractischen Präsidentinnen und Präsidenten zeigten, dass die "Transition" nur beim Aufeinander-Zugehen gelingt: Dabei hilft auch der neue Modellversuch "Gastrecht", bei dem zum Beispiel Pastmitglieder von Rotaract im Rotary-Club "reifen" können.

Neben der intensiven Distriktprojektarbeit, der Fortsetzung des "Lesen lernen - Leben lernen"-Projektes im Berufsdienst, ist auch die wertebasierte Freundschaft betont worden. Für die Vorstellung der fünf rotarischen Werte (Integrität, Vielfalt, Dienst, Führung, Fellowship) wurde Präsident Wilhelm, RC Wuppertel-Süd, mit dem "Friedenschampagner" des RC Leverkusen ausgezeichnet. Die Demokratie in Rotary wird mit Anträgen bei CoR und CoL befördert. Die Internationalität wird, auch im Kontakt über die Länderausschüsse wie dem Deutsch-russischen Länderausschuss gestärkt.

Der als Peace-Builder qualifizierte Distrikt 1810 plant 2020 ein Friedens-RYLA mit Franzosen und Deutschen und sucht darüber hinaus intensiv nach dem ersten Peace-Fellow (Masterstudium an einer renommierten internationalen Universität in Friedens- und Konfliktforschung. Die Anwesenden waren sich einig: der Distrikt 1810 ist auf dem Weg in die Zukunft – diese wird wohl anders sein, aber schön!