https://rotary.de/clubs/distriktberichte/hotels-fuer-pelzknoepfe-a-16713.html
Pulheim

Hotels für Pelzknöpfe

Pulheim  - Hotels für Pelzknöpfe
Eine Mauerbiene am "Insektenhotel" © Klaus Bergner (2)

Mitglieder des Rotary Clubs Pulheim bauten Nisthilfen für Insekten – mit großem Erfolg: Vor allem bei Mauerbienen kommen ihre Werke gut an.

Jörn Freynick01.11.2020

Orangefarbene Pelzknöpfe, ganz viele! - Mauerbienen schwebten summend in der Märzsonne in einem Pulheimer Garten. Dabei verschwanden sie kurz in Bohrlöchern und Bambusstängeln eines Insektenhotels. Die Nisthilfe für geflügelte Sechsbeiner ist Teil des Hands-On-Projekts "Insektenhotel RC Pulheim".

Rund 100 Exemplare haben die Pulheimer Rotarier bereits gebaut. Und sie machten im Frühjahr 2020 die Beobachtung, dass ihre Nisthilfen besonders gut von Mauerbienen angenommen wurden. Fast alle Bohrlöcher in den Holzklötzen und viele eingebaute Bambusstängel sind nun mit Deckelchen aus Lehm verschlossen - das Werk solitär lebender Mauerbienen (siehe großes Bild oben). Weibchen dieser Art legen zehn bis zwölf Eier in eine Röhre, versorgen jedes mit einem Nahrungsmix aus Nektar und Pollen und verschließen die "Zimmerchen" mit Lehm. Rechnerisch schlüpfen im kommenden Frühjahr pro aufgestellter Nisthilfe vermutlich rund 400 junge Mauerbienen.

Rotarische Geselligkeit für praktischen Artenschutz

2020, daniela schumacher-nesseler, barbara dufrenne-eiden, holger hagedorn, präsident, bienenhotel
Past-Präsidentinnen Daniela Schumacher-Nesseler, Barbara Dufrenne-Eiden und Präsident Holger Hagedorn beim Zusammenbau der Bienenhotels

Begonnen hatten die Pulheimer Rotarier mit dem Hands-On-Projekt Ende 2018. Nach Recherchen zu den idealen Materialien entwarfen sie einen rechteckigen Grundkörper aus Kiefernholz. Die Bastler trafen sich jeden Montagabend in der geräumigen Werkstatt des Gutshofes einer rotarischen Freundin. In geselliger Runde wurden hier der Korpus verklebt, Bambus und Holunder passend zugeschnitten und der zentrale Eichenholzklotz mit Bohrlöchern versehen. Die fertigen Insektenhotels wurden gegen eine Spende von 35 Euro oder 50 Euro (für die größere Version) an Freunde und Interessierte abgegeben. Begleitend erfolgte ein Insektenhotel-Projekt an einer Pulheimer Grundschule sowie ein Kunstprojekt zusammen mit dem Nachbarclub RC Dormagen.

Die Coronasituation verhinderte allerdings, einen Teil der Nisthilfen wie geplant auf Veranstaltungen anzubieten. So warten noch einige in der Werkstatt auf Abnehmer sowie Gäste. Die bereits aufgestellten Insektenhotels sind jedenfalls bei den Mauerbienen ein voller Erfolg und so gut wie ausgebucht.

Jörn Freynick
Jörn Freynick ist Jahrgang 1982 und seit Juni 2017 Abgeordneter im Landtag von Nordrhein-Westfalen. Davor arbeitete er als Kommunikationstrainer und als Berater für Potenzialanalysen deutschlandweit. Er ist Gründungsmitglied des Rotaract Clubs RAC Voreifel und seit 2015 Mitglied im Rotary Club Wesseling. Das Amt des Distrikt-Reporters nimmt er seit 2016 wahr.

Weitere Artikel des Autors

11/2020 In Kürze
10/2020 In Kürze
9/2020 In Kürze
8/2020 Virtueller Präsidentenbesuch
8/2020 In Kürze
10/2020 Ein Jahr in Ecuador
7/2020 Gedanken zum Amtsantritt
7/2020 In Kürze
6/2020 Ende einer Dienstzeit
6/2020 In Kürze
Mehr zum Autor