https://rotary.de/clubs/distriktberichte/in-kuerze-a-13404.html
D1830

In Kürze

Neuigkeiten aus dem Distrikt: Verkostung Bio und Discounter

Immo Eberl01.02.2019

Während eines Meetings testeten die Mitglieder des RC Ellwangen Biofleisch aus der Domäne ihres Präsidenten und verglichen es mit dem Fleisch eines Discounters. Die Freunde vermeldeten: Während das sachgerechte scharfe Anbraten des Kochteams Högg (Vater und Sohn) dem Supermarktfleisch umgehend Saft und Vitalität entzogen hätte, seien die Biofleischstücke saftig geblieben, egal ob Schwein oder Rind. Aufzucht und Haltung der Tiere schlage sich im Geschmack des Fleisches deutlich nieder, allerdings auch im Preis: das Kilo Biofleisch (Rind) liege bei 18,50 Euro, der Discounter verlange 11,84 Euro. Abschluss der Verkostung war ein Vortrag von Charlotte von Woellwarth zur biologischen Landwirtschaft.


Weitere Meldungen aus dem Distrikt finden Sie unter rotary.de/distrikt/1830 

Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.