https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ein-guter-platz-zum-studieren-a-15374.html
Aus den Clubs

Ein guter Platz zum Studieren

Aus den Clubs - Ein guter Platz zum Studieren
© Bernhard Lattner

Reinhold Geilsdörfer (RC Heilbronn-Neckartal) stellt den Bildungscampus Heilbronn vor

Immo Eberl01.05.2020

2020, bildungscampus, heilbronn, bibliothek
Blick in die neue Bibliothek © Roland Halbe

Reinhold Geilsdörfer (RC Heilbronn-Neckartal), Geschäftsführer der Dieter-Schwarz-Stiftung (DSS), hat den Bildungscampus Heilbronn in einem beachtenswerten "Rundgang"-Vortrag seinem Club vorgestellt. Dieser Vortrag soll der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, weil er das von der DSS in Heilbronn mit diesem Bildungscampus Geschaffene umfassend darstellt.

Der Vortrag stand unter dem Leitmotto des Namengebers der Stiftung Dieter Schwarz: Bildung fördern - Wissen teilen - Zukunft wagen, um die Zukunftsfähigkeit des Landes durch den wichtigsten Rohstoff dieses Landes - Bildung - zu initiieren und zu fördern.

Der Bildungscampus wurde am 10. Oktober 2019 eingeweiht. Im März 2020 folgte die auf 600 Gäste und 1500 Essen pro Tag ausgelegte Mensa. Auf den 100.000 Quadratmetern des Campus sind neben der DSS angesiedelt: die Akademie für innovative Bildung und Management, die DHBW Heilbronn, das DHBW Center for Advanced Studies, das Experimenta Science Center, die Graduate School of Management and Law, die  Hochschule Heilbronn, dieTechnische Universität München (TUM),die  Erziehungsakademie Heilbronn, das Fraunhofer Institut, der Campus Founders und das Ferdinand-Steinbeis-Institut.

Die DSS finanziert sich aus den laufenden Ausschüttungen der Unternehmen Lidl und Kaufland. Die initiierten Projekte sind teilweise bis zu 30 Jahre finanziell ausgestattet, was gegenüber anderen Stiftungen ein erheblicher Vorteil ist. Die DSS hat neben den beiden Geschäftsführern noch 9 Mitarbeiter, wobei die einzelnen Aktivitäten, wenn sie realisiert werden, in GmbHs transformiert werden, in denen dann neues Personal beschäftigt wird.

2020, bildungscampus, heilbronn, überblick, von oben
Der neue Bildungscampus aus der Vogelperspektive © Auer Weber

An dem TUM Campus Heilbronn sind 20 Stiftungslehrstühle eingerichtet, die neben der Informationstechnologie das Angebot neuer Studienplätze ermöglichen werden. Dadurch werden die jetzt 6500 Studienplätze auf rund 10.000 anwachsen. 60 Prozent der Studenten kommen aus dem Ausland. Die DSS baut auch Unterkünfte für die Studenten. Neben der Ausbildung steht im Focus der Wissenschaftsaktivitäten der Transformationsprozess. Mit dem Campus Founders entsteht auf dem Bildungscampus eine Plattform für hochschulnahe Gründungsförderung und Wachstumsbegleitung mit dem Angebot des Coachens der Gründer, der Bereitstellung von Räumlichkeiten und der finanziellen Unterstützung tragfähiger Geschäftsideen. Auch das "Coaching in Eigenregie" soll in Heilbronn angesiedelt werden.

2020, bildungscampus, heilbronn, nacht
Bildungsstreben - auch abends sind Seminarräume und Hörsäle gut bevölkert © Bernhard Lattner

Die Kindergartenbetreuung als Teil der Erziehungsakademie beaufsichtigt deutschlandweit 700 eigene Kindergartenplätze, die auf 1000 wachsen sollen, wobei parallel an der Erziehungsakademie Kindergartenerzieherinnen ausgebildet werden. Die von allen auf dem Bildungscampus angesiedelten Institutionen gemeinsam genutzte Bibliothek erstreckt sich über sieben Stockwerden mit 600 Regalmetern und 640 Arbeitsplätzen. Alles in allem lässt sich zusammenfassen: das Studium auf diesem Campus in Heilbronn ist jeden Tag eine mehr als erfreuliche und zum Lernen motovierende Angelegenheit.

Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.