https://rotary.de/clubs/distriktberichte/in-kuerze-a-15367.html
D1830

In Kürze

D1830 - In Kürze
Ein Blick auf die Webseite des Unternehmens Trumpf © trumpf.com

Neuigkeiten aus dem Distrikt: Trumpf - Familienunternehmen mit Verantwortung

Immo Eberl01.02.2020

Der RC Pforzheim-Schloßberg hatte Dr. Andreas Möller, Buchautor und Leiter der Unternehmenskommunikation des Werkzeugmaschinenherstellers Trumpf, zu Gast. Er stellte das Familienunternehmen vor und berichtete über dessen politisches, gesellschaftliches, christliches und soziales Engagement. Der besondere „Spirit“ der Unternehmensführung sei beim Betreten der Firma sofort spürbar. Trumpf hat 15.000 Mitarbeiter weltweit, davon 7000 in Baden-Württemberg. Die Firmenleitung fühle sich zu umsichtigem Handeln gegenüber ihren Mitarbeitern verpflichtet, schließlich könne man es sich als Familienunternehmen leisten, nicht immer nur die Quartalszahlen im Auge zu haben, sondern auch zu Fragen außerhalb des Firmenmarketings Stellung zu nehmen.


Weitere Meldungen aus dem Distrikt finden Sie unter rotary.de/distrikt/1830

Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.