https://rotary.de/clubs/distriktberichte/in-kuerze-diskussion-a-10598.html
Distrikt 1920

In Kürze: Diskussion

Neuigkeiten aus dem Distrikt 1920

Gustav Oberwallner01.06.2017

Was meinen Sie: Sollte der Distrikt den Service eines professionellen Sekretariats in Anspruch nehmen? Zum Beispiel mittels Kostenbeteiligung beim Sekretariat von  D 1910? Während die einen die Gebühren sparen und lieber Projeke finanzieren möchten, sehen andere Vorteile darin, einige der administrativen Arbeiten beider Distrikte zu bündeln. Immer mehr rotarische Aktivitäten erfordern eine österreichweite Organisation, so zum Beispiel im Jugenddienst. ­Einer der Sekretariatsbefürworter ist Past-Governor Peter Posch, er meint: „Die meisten unserer Distriktsekretäre sind noch berufstätig, wir müssen sie ein Stück weit entlasten“. Und, so sein Kalkül: „Das Vorhandensein ­eines Sekretariats dürfte die Zahl der Kandidaten, die sich um das Amt des Governors bemühen, deutlich steigern.“

 

 

Gustav Oberwallner

Dr. Gustav Nikolaus Oberwallner (RC Gmunden) ist Gesellschafter der Automobile Mairhuber, außerdem EU-Beauftragter an der Wirtschaftskammer Österreich im Kfz-Handel. Er studierte BWL an der Johannes Kepler Universität in Linz. Es folgten ein MBA an der University of Dallas, Texas, und zehn Berufsjahre in der Firma Voest Alpine, darunter in der strategischen Konzerplanung.
Oberwallner arbeitete 30 Jahre als Lektor am Institut für Organisations-Forschung sowie am Institut International Management der JKU in Linz, desweiteren als Lehrveranstaltungsleiter am Wirtschaftsförderungs-Institut der Wirtschaftskammer Österreich. Er engagiert sich auch als stellvertretender Gemeinderat in Gmunden.
Seit 1994 ist er Rotarier und konnte sich bereits als Sekretär, Clubmeister, Präsident, Assistant Governor sowie seit 2016 als Distriktberichterstatter einbringen.

Weitere Artikel des Autors

11/2018 In Kürze
11/2018 Beim ICC geht es aufwärts
10/2018 In Kürze
6/2018 Vorbild für Werte-Gesellschaft
6/2018 In Kürze
5/2018 In Kürze
4/2018 In Kürze
3/2018 In Kürze
2/2018 In Kürze
2/2018 In Kürze
Mehr zum Autor