https://rotary.de/clubs/distriktberichte/integration-durch-mittaegliche-betreuung-a-19263.html
Haßfurt

Integration durch mittägliche Betreuung

Haßfurt - Integration durch mittägliche Betreuung
Förderer und geförderte Kinder des Projekts „Mit den Sprachdetektiven unterwegs“ © Stephanie Bühl

Sprachprobleme, ungewohnte Abläufe, fremde Menschen, ständig neuer Lernstoff – dass ist für Kinder mit Migrationshintergrund Stress pur.

Gehler Matthias 01.01.2022

Um diesen Druck auf die Kleinen zu mildern und Integrationsbarrieren für Kinder mit Migrationshintergrund abzubauen, haben sich die Rotarier des Rotary Club Haßfurt etwas einfallen lassen – eine individuelle Mittagsbetreuung. So werden bis zu 40 Schülerinnen und Schüler pro Jahr an Grundschulen im Landkreis Haßfurt je nach Bedarf gefördert. Clubpräsidentin Genoveva Milewski sagt: „Wir unterstützen die Mittagsbetreuung der Kinder allein in diesem Jahr in Haßfurt und in Zeil am Main mit jeweils 4000 Euro. Es ist herzzerreißend zu beobachten, wie gut das den Kindern tut.“

Die Sprache wiedergefunden

Als Beispiel nennt die Präsidentin ein Mädchen aus Syrien, das mit ihrer Familie nach Deutschland geflüchtet war und hier über lange Zeit kein einziges Wort gesprochen hat. „Wir dachten erst, wir müssten zum Arzt oder zum Therapeuten mit ihr, weil sie nicht reden kann“, sagt Genoveva Milewski, „doch dann löste sich alles auf. Sie hat ihre Sprache wiedergefunden, sie ist fröhlich und hat Kontakte. Die Förderung trägt dazu bei, auch dieses Mädchen zu integrieren.“ Der Rotary Club Haßfurt bezahlt für die Mittagsbetreuung eine Sozialpädagogin und weitere Fachkräfte an den Schulen. 

Schülerhilfe mit Zertifikat

Das Programm wird aber nicht nur von den Fachkräften getragen. Zur Integration gehört auch, dass geeignete Schülerinnen und Schüler aus höheren Klassen der Realschule oder des Gymnasiums mit eingebunden werden. Für einen Obolus von zehn Euro pro Stunde betreuen sie unter Anleitung einzelne Kinder. Ihre Bezahlung sponsert der RC Haßfurt, die helfenden Schülerinnen und Schüler erhalten nach einem Jahr ein Praktikumszertifikat. Im Zentrum des Projektes steht die Sprachförderung, deshalb nennt es sich auch „Mit den Sprachdetektiven unterwegs“. Betreut werden zum Beispiel Kinder aus Polen, Russland, Syrien, Albanien, Vietnam, Amerika, Hawaii, Äthiopien, Argentinien, der Ukraine und dem Irak. Der RC Haßfurt verfolgt dabei nicht nur einen individuellen Ansatz ohne Unterschiede – auch ein deutscher Junge wird sprachlich gefördert – sondern er setzt auch auf Nachhaltigkeit. Die Unterstützung läuft bereits kontinuierlich seit 13 Jahren. 

Gehler Matthias
Matthias Gehler, geb. 1954, ist Theologe und Journalist. Er war nach den Wendetagen 1989 Regierungssprecher im Kabinett der letzten DDR-Regierung. Seit 1992 arbeitete er als Programmchef und Chefredakteur des MDR in Thüringen. Er übernahm jahrelang Lehraufträge, zum Beispiel an der Universität Erfurt und tritt zudem als Liedermacher auf. 2018 wurde er Rotarier im RC Arnstadt und übernahm im Dezember 2020 die Aufgabe des Distriktberichterstatters für D1950.