https://rotary.de/clubs/distriktberichte/kaiser-karl-v.-das-reich-in-dem-die-sonne-nicht-unterging-a-11383.html
Bildung bei Rotary

Kaiser Karl V.: Das Reich, in dem die Sonne nicht unterging

Bildung bei Rotary  - Kaiser Karl V.: Das Reich, in dem die Sonne nicht unterging
© Wikimedia Commons

Vorträge sind ein wichtiger Teil des Clublebens - und bieten zudem Bildung, wie der Vortrag über Leben und politisches Wirken Kaiser Karls V.

Immo Eberl01.11.2017

Im RC Heilbronn-Unterland hat Freund Christoph Gross einen Vortrag mit dem Thema "Kaiser Karl V./ Carlos I. und das Heilige Römische Reich Deutscher Nation" gehalten, der im RC Backnang-Marbach wiederholt wurde.

Der in Gent als Erbe eines habsburgischen Vaters und einer spanischen Mutter geborene Karl wuchs in den Niederlanden auf. Er wurde humanistisch gebildet und lernte mehrere Sprachen. Er trat 1516 in Spanien die Herrschaft an, wurde 1519 deutscher König und 1530 Kaiser und damit zum Herrscher "in dessen Reich die Sonne nicht unterging".

Die Reformation hat die Politik Karls V. begleitet. Dazu kamen politische Probleme mit Frankreich und den Türken, die er überwand (1525, 1529). Die deutschen Fürsten, deren evangelische Vertreter er im Schmalkaldischen Krieg besiegte, rangen ihm im Passauer Vertrag (1552) und im Augsburgischen Religionsfrieden (1555) Zugeständnisse ab.

Er regte das reformorientierte Konzil von Trient an. Zuletzt entsagte er der Herrschaft und zog sich in ein Kloster zurück (1556), wo er 1558 starb. Seine Herrschaft hat neue, europäische Maßstäbe gesetzt.

 

Immo Eberl
Immo Bernhard Eberl, geb. 1947, Studium an der Universität Tübingen (Geschichte, Germanistik, Kirchenrecht und Rechtswissenschaft - M.A.). Später Erstes Staatsexamen in Geschichte und Germanistik. 1976 Promotion und Habilitation zum Dr. phil. habil. Ernennung zum apl. Professor 1990. Arbeit an der Uni Tübingen, unter anderem am Historischen Seminar, Abteilung für mittelalterliche Geschichte sowie als Geschäftsführer des Instituts für donauschwäbische Geschichte und Landeskunde. Tätigkeit als Leiter des Stadtarchivs Ellwangen (Jagst) bis 2015; nebenamtlich Leiter der Volkshochschule Ellwangen. Bis heute Lehrtätigkeit an der Uni Tübingen, an der Hochschule für Politik München, der Phil.-Theol. Hochschule Benedikt XVI. Heiligenkreuz im Wienerwald.
Mitglied im RC Ellwangen seit 1994, Club-Präsident 2009/2010, Paul-Harris-Fellow. Verheiratet, ein Sohn.