https://rotary.de/clubs/distriktberichte/mit-technik-und-taktik-zum-sieg-a-20829.html
Brunsbüttel

Mit Technik und Taktik zum Sieg

Brunsbüttel - Mit Technik und Taktik zum Sieg
Beim 14. Charity-Golfturnier des RC Brunsbüttel in St. Michaelisdonn war die Stimmung unter den Sportlern ausgezeichnet. © Stina Nagel

Beim 14. Charity-Golfturnier des RC Brunsbüttel in St. Michaelisdonn kamen 9000 Euro für den Hospizverein Dithmarschen zusammen.

Can Özren30.09.2022

Spaß haben und Gutes tun – unter diesem Motto stand das Turnier. Auf der Anlage des Golf am Donner Kleve in St. Michaelisdonn erspielten 72 Teilnehmer insgesamt 8000 Euro, die der Club dank einer Spende der CM-Automation GmbH auf 9000 Euro aufstocken konnte. Die Rotarier unterstützen mit dem Erlös die Arbeit der Tafeln der gemeinnützigen hoelp gGmbH sowie den Freundeskreis Hospiz Dithmarschen. „Wir danken vor allem den zahlreichen Sponsoren, die das Turnier erst möglich gemacht haben, und werden sicher im kommenden Jahr wieder eine ähnliche Golf-Spenden-Aktion auf die Beine stellen“, sagte Thomas Nagel, Präsident des RC Brunsbüttel.

Sponsoren zahlen Startgebühren

Vor dem Ereignis hatte eine Organisationsgruppe um Manfred Rau mithilfe des engagierten Golfclubs nach zweijähriger Pause am Turnier-Konzept gefeilt. Schließlich kamen 18 Flights mit jeweils vier Spielerinnen und Spielern zusammen, deren Startgebühren von Unternehmen und Privatpersonen übernommen wurden. Darüber hinaus wurden unter anderem Lose verkauft. Zu gewinnen gab es unter anderem eine Übernachtung im neu eröffneten River Loft Hotel in Brunsbüttel. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es zum Kanonenstart und einer Scramble-Runde, bei der nicht nur Technik und Können zählen, sondern auch die Taktik des Flights und die persönliche Wettkampfstärke.

Im Anschluss an ein vergnügliches, aber sportlich durchaus anspruchsvolles Spiel fanden sich Teilnehmer und Gäste zu einem abschließenden Grillabend zusammen. Dabei überreichten die Rotarier die Spenden. Für die hoelp nahmen Tafelkoordinator Horst-Günther Scheer und für den Dithmarscher Hospizverein Dr. Jochen Pinker die Spenden entgegen.

Als Sieger des Turniers ging die Gruppe der Sasol Germany GmbH vom Platz, und so konnten Andrea Sievers, Jens Harbeck, Michael Robertshaw und Iris Dohr am Ende des Tages ihren Preis entgegennehmen. Ihnen folgten auf den Plätzen zwei und drei der Flight von Rechtsanwalt Andreas Wohlert sowie die Familien Lorenz/Dreessen. Weitere Gewinner des Turniers: Longest Drive Herren - Rondeau Voß; Longest Drive Damen - Hanna Thießen; Nearest-to-the-Pin Herren - Merlin Kipp; Nearest-to-the-Pin Damen - Ulrike Ringert.

Dieter Kienitz

Can Özren
Dr. phil. Can Özren arbeitet derzeit nach verschiedenen Redakteursposten als Pressesprecher der IHK zu Lübeck. Seit 2006 ist er Distriktberichterstatter für D 1890.