https://rotary.de/clubs/distriktberichte/mullewapp-feier-der-besonderen-beziehung-a-8449.html
Rastatt

"Mullewapp" - Feier der besonderen Beziehung

Rastatt -

Es ist eine besondere Beziehung, die zwischen dem Rastatter Schulkindergarten für Kinder mit Körperbehinderung und dem Rotary-Club Rastatt-Baden-Baden besteht: Seit mittlerweile zehn Jahren unterstützen die Rotarier die Einrichtung „Mullewapp“, und in dieser Zeit hat sich eine tiefe Freundschaft entwickelt. „Sie haben viel Geld und Muskelkraft für Mullewapp aufgebracht“, betonte der Leiter der inklusiven Kindertagesstätte, Günter Fier, und fügte hinzu: „Es ist aber auch der wunderbare Austausch und die tollen Begegnungen zwischen den Rotariern mit unseren Kindern, den Eltern und Mitarbeitern, die diese zehn Jahre zu etwas Besonderem machen.“

Peter Leinberger11.12.2015

Durch eine Radiosendung ist der Club auf die Rastatter Einrichtung aufmerksam geworden, betonte Michael Hübner, der nahezu die gesamten zehn Jahre seitens Rotary den Austausch mit Mullewapp federführend betreute. „Als ich nach meinem allerersten Besuch den Kindergarten wieder verlassen habe, hatte ich feuchte Augen“, gestand er bei einer kleinen Feier anlässlich der zehnjährigen Freundschaft. Der damals gerade einmal fünf Jahre alte Club war von der Idee, den Kindergarten langfristig zu unterstützen, sofort begeistert gewesen. Zumal sich dort auch die Philosophie der Rotarierinnen und Rotarier umsetzen ließ, nicht nur Geld zu geben, sondern auch tatkräftig anzupacken.

 

Und das haben die Club-Mitglieder auch beherzigt: Der Rotary-Club Rastatt-Baden-Baden hat zum einen rund 20.000 Euro in den zurückliegenden zehn Jahren an die Einrichtung gespendet. Insbesondere die Außenanlage konnte auf diese Weise zu einem elementaren Element des Schulkindergartens gestaltet werden. Zum anderen haben die Rotarier aber auch in zahlreichen „Hands-on-Aktionen“ den Außenbereich sukzessive aufgewertet: Eine große therapeutische Gurtschaukel, eine therapeutische Wippe, die Bepflanzung des Sitzbereichs mit Weinstöcken, eine auch mit Rollstühlen erreichbare Rutsche, ein Spielhaus mit Umzäunung – stets sorgten die Rotarier persönlich für den Aufbau der Geräte. Darüber hinaus wurde von ihnen auch immer wieder die Gartenanlage gereinigt, Hecken geschnitten, aufgeräumt oder die Spielgeräte neu gestrichen – oftmals gemeinsam mit Eltern. „Wir sind immer am Ball geblieben“, freute sich Hübner.

 „Ohne diese Hilfe und Unterstützung hätten wir die Außenanlage niemals so gestalten können. Es ist kaum zu glauben, was dort entstanden ist“, dankte Fier. Der normale Etat reiche dafür nicht aus. Auch als der Kindergarten baulich erweitert wurde, konnte er auf die Hilfe des regionalen Clubs bauen: Einmal pro Woche wurde für einen behindertengerechten Transport zu einem Waldspielplatz gesorgt.

 

Auch in Zukunft wird der Rotary-Club die besondere Freundschaft zu Mullewapp pflegen. „Der Kindergarten kann sich weiterhin auf Rotary verlassen“, versprachen die Rotarier.

 

Marcus Gernsbeck

RC Rastatt-Baden-Baden

 

 

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.