Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/nationale-special-olympics-mit-special-smiles-a-11310.html
Willingen

Nationale Special Olympics mit Special Smiles

Willingen - Nationale Special Olympics mit Special Smiles
Nationale Special Olympics mit Special Smiles - stolz auf die Zahnputzmedaille © Special Olympics Deutschland/Stephanie Reiner

Wie vor zwei Jahren in Marburg beteiligten sich nun auch in Willingen viele Rotarier als betreuende Ärzte an den Special Olympics.

Christian Kaiser06.09.2017

Sportliche Integration und Herausforderung für geistig behinderte Menschen wird hierzulande großgeschrieben. Inzwischen gibt es viele gute Angebote für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene. So fanden im Juli 2015 in Marburg die 1. Hessischen Landesspiele der Special Olympics (SO) statt.

Bernhard Maisch (RC Marburg), damals Governor im Distrikt 1820, hatte die Landesspiele zu „seinem“ Projekt gemacht und als Kardiologe sehr erfolgreich für eine Beteiligung rotarischer Ärzte samt Helferteams geworben.

Benjamin Schultheiß vom RC Korbach/Bad Arolsen mit Helfern.
Benjamin Schultheiß vom RC Korbach/Bad Arolsen mit Helfern © Landeszahnärztekammer Hessen

2017 fanden die Nationalen Special Olympics in Willingen am nordwestlichen Rand von Hessen erneut mit maßgeblicher rotarischer Beteiligung statt. Präsident des Organisations-Komitees war Bernhard Conrads (RC Marburg). Als Zahnärzte waren wieder die rotarischen Freunde Benedikt Schultheis und Cyril Niederquell vom RC Korbach-Bad Arolsen mit ihren Teams im Einsatz.

Hinzu kam Herbert Köller (RC Marburg), der nicht nur als Zahnarzt, sondern auch als Koordinator im Auftrag der Landeszahnärztekammer in Willingen präsent war. In einem Interview für die zahnärztliche Standeszeitung nannte er beeindruckende Fakten und Zahlen. So wurde Special Olympics Deutschland bereits 1991 gegründet. Von ca. 480.000 Menschen mit geistiger Behinderung betätigen sich zurzeit über 40.000 als aktive Athleten.

Herbert Köller mit  Präsidentin....sind stolz auf die rotarische Mitwirkung.
Herbert Köller und Christiane Krajewski von Special Olympics Deutschland sind stolz auf die rotarische Mitwirkung. © Landeszahnärztekammer Hessen

Unter dem Motto „Gemeinsam stark“ traten in Willingen 700 Athletinnen und Athleten in sechs Disziplinen an. Sie sorgten dabei für eine unvergessliche Atmosphäre und großartige Stimmung.

Special Olympics ist über den Sport hinaus ein ganzheitliches Angebot. Denn das angegliederte sogenannte „Healthy Athletes Programm“ bietet den Athletinnen und Athleten kostenlose medizinische Beratungen und Vorsorge-Untersuchungen. Wie Herbert Köller dazu anmerkt, ein sehr sinnvolles Angebot. Denn Menschen mit Behinderung haben oft Probleme, ihren gesundheitlichen Zustand selbstständig zu beurteilen und anderen mitzuteilen. So waren nahezu 40 Prozent der in Willingen untersuchten Athleten übergewichtig und sogar jeder zweite Athlet benötigt eine zahnärztliche Behandlung – ein Ansatz für Special Smiles, das eigens dafür entwickelte zahnmedizinische Gesundheitsprogramm.