https://rotary.de/clubs/distriktberichte/online-training-der-praesidenten-202021-a-15847.html
D 1820

Online-Training der Präsidenten 2020/21

D 1820 - Online-Training der Präsidenten 2020/21
Gov. elect Henning von Vieregge moderiert „sein“ PETS. © Christian Kaiser

Das für Ende März geplante PETS (President Elect Training Seminar) in Frankfurt war minutiös vorbereitet – doch dann kam alles anders...

Christian Kaiser01.06.2020

Governor elect Henning von Vieregge und sein Team mussten die Veranstaltung wegen Corona absagen. Allerdings entstand aus der Not heraus ein ziemlich gute Rettungsplan: Das Team disponierte um und setzte an den Ostertagen vier regionalen PETS-ONLINE-Meetings an, an denen auch Vertreter von Rotaract und die jeweiligen Assistant Distriktgovenor teilnahmen.

Ostergeschenk

Als perfektes "Überraschungsei" kam RI Präsident elect Holger Knaack vorbei – mit einem virtuellen Auftritt, der sein Jahresmotto „Rotary eröffnet Möglichkeiten“ hervorragend demonstrierte. Knaack rief passenderweise dazu auf, sich mit neuen Meeting-Formaten zu beschäftigen, die auch Berufstätigen mit übervollem Terminplan ein Clubleben ermöglichen. Des weiteren bat er darum, gerade in der aktuellen Krise in Sachen "End Polio Now“ am Ball zu bleiben und warb für den Fünfjahresplan 2425, der mit den vier Prioritäten "Wirkung, Reichweite, Engagement und Anpassung" für alle rotarischen Institutionen Gültigkeit hat

Past-PETS

Nachdem die Agenda nur zum Teil abgearbeitet werden konnte, folgte ein „Past-PETS“, diesmal auch mit den aktuellen Amtsträgern – insgesamt 98 Teilnehmer. Henning von Vieregge erläuterte, was er mit seinem Jahresthema „Heimat“ verbindet. Neben dem geplanten Austausch mit thüringischen Clubs denkt er auch an die „Heimat Rotary“, die er durch Intensivierung des Clublebens oder auch eine bessere Vernetzung der Clubs beleben möchte. So kann er sich digitale Diskussionsforen vorstellen. Auch ein „Heimatleuchtfeuerprojekt“ mit örtlichen Projekten ist Teil des Konzeptes. Governor nominee Edith Karos (2021/22) erläuterte anschließend, wie sie das Strategiepapier 2425 auf Distriktebene umsetzen will.

Bei den Distriktdiensten galt das Hauptaugenmerk dem Jugendaustausch und der Foundation. So mussten fast alle In- und Outbounds vorzeitig in ihre Heimat zurückkehren, was von den Verantwortlichen ohne Zwischenfälle bewältigt wurde. Auch der Ausschuss „Gemeindienst & Foundation“ ist derzeit außerordentlich gefordert, denn die Rotary Foundation hat die Bestimmungen für Grants gerade gelockert, um gezielt Gelder für Hilfsaktionen rund um COVID-19 zu mobilisieren. Daher sind beantragte Projekte im Hinblick auf Alternativen im Lichte von Covid 19 zu überprüfen. 

Mehr Infos zum diesjährigen PETS unter rotary.de/a15846.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3 und Distriktberichterstatter für D 1820.