Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/peace-is-possible-a-9017.html
Görlitz/St. Marienthal

Peace is possible

Görlitz/St. Marienthal - Peace is possible
Beim Rundgang durch das historische Görlitz entstand das traditionelle Gruppenbild © Dobroslav Zeman

Mit dem Dank für eine perfekte Organisation an die Past-Governors Kurt Droßel und Frits Zeeuw sowie an Ideengeber Richard Pyritz endete das 6. Internationale RYLA-Seminar

Peter Thürl01.07.2016

Im Abschied liegt immer ein Neubeginn. Mit der sechsten Veranstaltung des RYLA-Seminars zur europäischen Integration „Wir sind Europa —­ Wertewandel in Staat und Gesellschaft“ verabschiedeten sich die bisherigen Organisatoren, die Past-Governors Kurt Droßel und Frits Zeeuw, unter großem Beifall für ihre völkerverbindende Arbeit, die Maßstäbe gesetzt hat.

Begründet wurde diese Traditionsveranstaltung im IBZ St. Marienthal auf Anregung von Richard Pyritz (RC Ratzeburg-Alte Salzstraße) beim Ländertreffen Deutschland-Tschechien-Slowakei im November 2006. Seither haben 150 Studenten/Abiturienten aus 13 Ländern an diesem einzigartigen Bildungsforum teilgenommen. Zum hohen Niveau haben der Religionswissenschaftler Norbert Klaes, der Historiker Matthias Stickler, der Philosoph Karl-Heinz Lembeck, alle RC Würzburg-Residenz, und Generalmajor a.D. Horst Schmalfeld vom RC Tutzing beigetragen. Die Seminarreihe wird in Zukunft von den Länderausschüssen Tschechien-Slowakei, Polen und Rumänien gemeinsam mit dem RC Görlitz fortgesetzt.

Die Geburt Europas
Die 23 Teilnehmer des. sechsten RYLA-Seminars, die aus Deutschland, Polen, Rumänien, der Ukraine und Ungarn kamen, beschäftigten sich mit Themen wie „Die Geburt Europas aus dem Geist der Philosophie“ (Lembeck), mit „Russlands schwierigem Weg zur Demokratie“ (Professor Dr. Wolfgang Geierhos, Görlitz) sowie „Europäische Wertegemeinschaft und islamistischer Terror. Welche Rolle spielt Gewalt in islamischen Traditionen?“ (Klaes). Dazu gab es viel Zeit für Gruppenarbeit und für eine Stadtrundfahrt durch beide Teile von Görlitz unter dem Slogan „Peace is possible“. Von Norbert Klaes kam die Versicherung zur aktuellen Lage, dass die Europäer nicht um ihre Werte bangen müssen, denn gemeinsam mit den Muslimen werden sie den Terror der Islamisten bekämpfen.

Gov. Bernd Fischenich sagte Danke für das Seminar auf hohem Niveau. „Die von euch hier erbrachte Leistung in der rotarischen Friedensarbeit kann gar nicht hoch genug anerkannt werden. Alle jungen Teilnehmer konnten in Marienthal ihre europäischen Netzwerke um wertvolle Kontakte erweitern. So macht Rotary Spaß.“

Peter Thürl
Peter Thürl ist seit 1990 selbständig mit der Firma TPR Thürl Public Relations und war davor langjähriger Pressesprecher im Bereich Sportfachhandel. Seit 2004 nimmt er das Amt des Distriktberichterstatters für D 1950 wahr. Thürl Sportpress