https://rotary.de/clubs/distriktberichte/sport-foerdert-teamfaehigkeit-kommunikationsstaerke-motivationsfaehigkeit-a-7963.html
Karlsruhe

Sport fördert Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Motivationsfähigkeit

Karlsruhe - Sport fördert Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke, Motivationsfähigkeit
Mit Freude dabei waren kleine und große Teilnehmer am Aktionstag des SCC Karlsruhe © Rotary

Sport ist Grundlage für soziale Kontakte, fördert die Integration von Problemkindern, ist wichtig für die persönliche Entwicklung sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher

Peter Leinberger11.08.2015

Dieses Sozialprojekt des RC Karlsruhe wurde im Jahr 2010 vom damaligen Präsidenten des Rotary Clubs und ersten Vorsitzenden des Sport- und Schwimmclubs (SSC) Karlsruhe Gert Rudolph ins Leben gerufen. Alle nachfolgenden Präsidenten haben das Projekt bisher weitergeführt.

Ziel ist die Integration von Kindern und Jugendlichen sozial benachteiligter Karlsruher Familien in den Sportverein. Damit sollen sie die Möglichkeit bekommen ihren ausgewählten Sport zu betreiben und die allgemeinen Angebote des Sportvereins kostenlos zu nutzen. Sie treffen sich dort mit anderen Kindern und Jugendlichen, schaffen die Grundlage soziale Kontakte aufzubauen, und erlernen Eigenschaften wie Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Motivationsfähigkeit. Damit fördert der Sport die persönliche Entwicklung der Kinder und Jugendlichen nachhaltig und bringt erhebliche Vorteile für die spätere berufliche Qualifikation.

Diese Kinder im Alter von 6-16 Jahren kennen keine geordneten Wohn- und Familienverhältnisse, haben bisher weder Urlaube oder Tagesausflüge, noch Mitgliedschaften in Vereinen kennen gelernt. Oft sind deren Mütter allein erziehend und die Kinder haben massive Probleme in der Schule, da jegliche Betreuung und Bezugspersonen zur Unterstützung fehlen. 120-140 dieser Kinder werden derzeit über den Sozialen Dienst der Stadt Karlsruhe  von Sozialarbeitern betreut.

Der RC Karlsruhe lud diese Kinder, zusammen mit Kindern der SSC-Kindersportschule und weiteren Gästen mit ihren Kindern und Enkeln, zum diesjährigen Aktionstag im Juni auf das Gelände des SSC Karlsruhe ein. Mitglieder des RC Karlsruhe, bzw. ihnen verbundene Unternehmen und der Sportverein führten verschiedenste Aktionen sportlicher, spielerischer und künstlerischer Art durch. Bei diesen erlebten die Kinder und Jugendlichen vor allem Gemeinschaft, und abwechslungs- und erlebnisreiche Stunden. Auch wurden alle Gäste bestens mit Würstchen, Kuchen und Getränken versorgt.

Die Erlebnisse und Erfahrungen während des Aktionstages wecken bei einigen der sozial benachteiligten Kinder das Interesse an einer Mitgliedschaft beim SSC. Der soziale Dienst der Stadt benennt davon ungefähr 30 Kinder. An diese werden, vom RC Karlsruhe getragene, bis zu 3-jährige Mitgliedschaften im Sportverein vergeben. Alle diese Kinder sind dann ordentliche Vereinsmitglieder und können sämtliche Sportangebote kostenlos nutzen, an Freizeiten kostenlos teilnehmen und die spezielle Ausrüstung für die jeweilige Sportart leihen.

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.