Anzeige
https://rotary.de/clubs/distriktberichte/tanz-spiel-und-spass-in-altenheimen-a-8619.html
Pfullendorf-Meßkirch

Tanz, Spiel und Spaß in Altenheimen

Pfullendorf-Meßkirch - Tanz, Spiel und Spaß in Altenheimen
Fröhliche Stimmung im Altenheim © Privat

Präsident und Freunde des RC Pfullendorf-Meßkirch besuchten zwei Altenheime, um den dort lebenden Mitbürgern eine Freude zu bereiten.

Peter Leinberger05.02.2016

Gleich zwei Altenheime besuchte der Rotary-Club Pfullendorf Meßkirch unter Führung ihres Präsidenten Werner Müller, um älteren Mitbürgern eine Freude zu bereiten. Im Dezember waren Vertreter des Clubs im Altenheim St. Bernhard in Wald und im Altenheim Heilig- Geist-Spital in Meßkirch.

 

Bei Weißwurst, Brezel und orig. bayerischem Bier erlebten die Bewohner einen kurzweiligen abwechslungsreichen Abend. In bayerischer Tracht wurde getanzt, gelacht, gespielt, und man erzählte sich lustige Geschichten. Bis auf eine kranke Bewohnerin waren alle Bewohner dabei, z.T. kamen auch Angehörige, und auch das Personal hat mitgefeiert und sich eingebracht. Es war eine sehr harmonische Stimmung. Alle Bewohner konnten zum Spielen aktiviert werden. Für den musikalischen Rahmen sorgte Freund Ewald Restle vom RC Pfullendorf-Meßkirch. Er brachte sein Keyboard samt Sound-Anlage mit und brachte richtig Schwung in das Geschehen.

 

Die Bewohner der Altenheime bedankten sich herzlich für diese besondere Wertschätzung, was in den Dankesworten mehr als deutlich wurde. So ein Besuch kommt leider viel zu selten vor, und deshalb wird er auch lange in Erinnerung bleiben.

 

Diejenigen, die an der Aktion teilnahmen, sagten übereinstimmend, es sei erstaunlich, wieviel Freude man verbreiten könne mit relativ geringem Aufwand. Und auch den Rotariern haben diese Nachmittage etwas gebracht: Das gute Gefühl, etwas Sinnvolles getan zu haben und das ein oder andere interessante Gespräch zu führen, z.B. mit einer Dame weit in den 80ern, die ihren ersten Tag in der Einrichtung in Meßkirch verbrachte und sehr rege sich über das aktuelle Weltgeschehen auslassen konnte.

 

Siegfried Butz

RC Pfullendorf-Meßkirch

 

 

 

 

 

Peter Leinberger
Peter Leinberger ist Rotarier seit 1981. Präsident des RC Bruchsal-Bretten 1991/92. Studium der Pharmazie und Studium der Tiermedizin. Nach zuletzt 35 Jahren Selbständigkeit seit 2014 im Ruhestand. Noch vielseitig engagiert u.a. im Tierschutz (TVT AK 6), der Erhaltung alter Haustierrassen (G.E.H.), der Kultivierung von Kakteen (spez. winterharter) und im sozialen Bereich (Pelikan-Verein zur Unterstützung der Palliativ-Station der Rechberg-Klinik, Dr. Gaide-Stiftung). Ab Juli 2015 Berichterstatter des Distrikts 1930 für das Rotary Magazin.