https://rotary.de/clubs/distriktberichte/ueberraschung-fuer-die-diakonie-in-bad-soden-a-16035.html
Bad Soden

Überraschung für die Diakonie in Bad Soden

Bad Soden - Überraschung für die Diakonie in Bad Soden
von links: Wolfgang Schüller, Schwester Heike, Karsten Dankert © RC Bad Soden-Königstein

Der Rotary Club Bad Soden-Königstein leistet umfangreiche Corona-Hilfe.

Christian Kaiser22.05.2020

Kürzlich klingelte es an der Tür der Ökumenischen Diakoniestation Vortaunus in Bad Soden. Der maskierte Besucher bot P2-Atemschutzmasken an. Erst glaubte die Vorzimmerdame der Diakonie, das sei zum Kauf – und lehnte ab, weil die Beschaffung nicht in ihrer Hand liege. Doch dann lüftete der Besucher – nein, nicht seine Maske, aber – seine Identität und stellte sich als Mitglied des Rotary Clubs Bad Soden-Königstein vor.

Die angebotenen Masken seien ein Geschenk für die Pflegekräfte, die täglich bei Dutzenden von Pflegebedürftigen im Einsatz sind. Das Angebot wurde angenommen und kurz darauf übergaben Karsten Dankert und Wolfgang Schüller 250 der begehrten Masken. Das Team um Schwester Heike, stellvertretende Leiterin der Diakoniestation, bedankte sich überschwänglich.

Doch damit nicht genug der guten Taten in Corona-Zeiten. Auf Nachfrage des Berichterstatters schickte Altfried M. Lütkenhaus, im Club zuständig für Öffentlichkeitsarbeit, eine beeindruckende Liste weiterer bereits umgesetzter bzw. geplanter Aktionen.

Hier ein Auszug:

  • zwei iPads und 500 Masken für das Altenheim Haus St. Raphael
  • 350 Masken für das Alten- und Pflegeheim St. Elisabeth
  • über zwei Monate Finanzierung der Lunchpakete für die Hattersheimer Tafel
  • Co-Finanzierung der Plexiglas-Trennscheiben für die Hattersheimer Tafel
  • 1000 Masken für weitere Einrichtungen der Gesundheitspflege beziehungsweise Altenheime

 Insgesamt erreicht der Wert dieser Aktionen einen deutlich fünfstelligen Betrag.

Christian Kaiser

Christian Kaiser wurde 1942 in Hessen geboren, machte Abitur in Hanau. Studium der Agrarwissenschaften in Göttingen und Bonn mit Promotion. Pächter der Hessischen Staatsdomäne Kinzigheimerhof bis 2004. Öbuv. Sachverständiger. Verheiratet, zwei Kinder. Seit 1981 im RC Hanau. Präsident 1999/2000, PHF+3. 2011 bis 2021 war er Distriktberichterstatter für D 1820.